SQL Azure Reporting, DataMarket – Neuerungen von der PDC zur Cloud Datenplattform

SQL Azure Reporting, DataMarket – Neuerungen von der PDC zur Cloud Datenplattform

  • Comments 1
  • Likes

Auf der PDC in Seattle wurden gestern eine Vielzahl von Neuerungen bei Windows Azure, SQL Azure und anderen Komponenten vorgestellt. Die Wichtigsten möchte ich hier mal zusammenfassen:

SQL Azure Reporting

Ich wurde oft gefragt, ob und wann denn die SQL Server BI Komponenten in SQL Azure auftauchen. Hier ist die erste Komponente: Berichte. Mit SQL Azure Reporting, von dem es Ende des Jahres eine CTP-Version geben wird, haben Entwickler die Möglichkeit, Berichte im gewohnten BI Development Studio (oder Report Builder) gegen SQL Azure Datenquellen zu entwickeln und direkt aus BIDS auf das SQL Azure Portal hochzuladen. Diese Berichte können dann entweder über das SQL Azure Development Portal angezeigt oder direkt in eigene Anwendungen integriert werden. Das ist sowohl für Windows Azure Anwendungen als auch für lokale Anwendungen möglich. Mehr Informationen gibt es in diesem Video

Von SQL Azure Data Sync wurde die zweite CTP angekündigt. Mit Data Sync kann man leicht georeplizierte Lösungen mit SQL Azure bauen oder auch eine Synchronisation zwischen SQL Azure und lokalen oder mobilen Datenbanken. Mehr Informationen gibt es hier, die ältere CTP1 findet sich http://www.sqlazurelabs.com/

Der Database Manager for SQL Azure ist eine webbasierte Verwaltungsoberfläche für SQL Azure und war bisher unter dem Namen „Project Houston“ bekannt. Diese Silverlight-Anwendung ermöglicht die Erstellung von Datenbankobjekten (wie Tabellen, Stored Procedures) sowie die Abfragen von Daten direkt aus einem Webbrowser. Die aktuelle CTP ist ebenfalls auf http://www.sqlazurelabs.com/ zu finden.

Mit dem Windows Azure Marketplace gibt es ein komplett neues Angebot. Windows Azure Marketplace ist ein Onlinemarkt für Entwickler und IT-Experten, über den diese Bausteinkomponenten, Schulungen, Services, Datenströme und fertige Services und Anwendungen, die für die Entwicklung vollständiger und ansprechender Windows Azure Platform-Anwendungen erforderlich sind, gemeinsam benutzen, suchen, erwerben und verkaufen können.

Windows Azure Marketplace DataMarket

Besonders beachtenswert ist dabei der DataMarket. Hier finden Entwickler und Fachbenutzer erstklassige Datenbestände von verschiedensten Anbietern, die sie direkt in ihre Anwendungen oder Business Intelligence Analysen einbinden können. Dabei gibt es sowohl kostenlose als auch kostenpflichtige Datenbestände von derzeit über 35 Anbietern. Über 100 weitere kommen noch. Für Datenanbieter ist der DataMarket ein hervorragender neuer Vertriebsweg. Der DataMarket findet sich hier

Entwickler können auf den DataMarket über das REST-API OData zugreifen (Dokumentation hier), Endbenutzer können ein Excel-Addin verwenden (Download hier am Ende der Seite):

clip_image002

Es gibt auch eine neue Version von PowerPivot for Excel (Anleitung hier), die direkt auf den DataMarket zugreifen kann. Allerdings muss ich gestehen, dass ich Probleme mit diesem neuen Addin habe.

Außerdem können Nutzer von Tableau auch aus dieser Anwendung direkt auf den DataMarket zugreifen.

Neben diesen Datenbankorientierten Neuerungen wurden viele weitere Neuerungen in der Windows Azure Plattform angekündigt:

  • Die VM Rolle ermöglicht das Verschieben von bestehenden Anwendungen nach Windows Azure.
  • Als Gast-OS werden neben Windows Server 2008 auch Windows Server 2003 und Windows Server 2008 R2 unterstützt werden
  • Team Foundation Server (TFS) wurde in Windows Azure laufend gezeigt
  • Es gibt umfassende Neuerungen in Windows Azure AppFabric
  • Das Windows Azure VirtualNetwork ermöglicht eine einfache IP-basierte Integration zwischen dem Firmennetz und Windows Azure
  • Die neue Extra Small Windows Azure Instanz ermöglicht es, kleine Anwendungen sehr kostengünstig auf Windows Azure zu betreiben
  • Mit Remote Desktop und Elevated Privileges haben Administratoren noch mehr Möglichkeiten bei der Verwaltung von Windows Azure
  • Die volle IIS Unterstützung ermöglicht den Betrieb von Anwendungen, die für Internet Information Services (IIS) geschrieben sind auf Windows Azure
  • Auch für Java-Entwickler gibt es verbesserte Unterstützung

Wie man sieht – gestern war ein großer Tag für die Cloud-Plattform

Gruß,
Steffen

Comments
  • Zahlreiche Neuerungen bei Windows Azure , SQL Azure und Internet Explorer hat Microsoft auf der Entwicklerkonferenz

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment