Windows 8, Windows RT Geräte und Windows Phone 8 stehen bereits in den Startlöchern und es freut mich Ihnen allen einen ersten Überblick über die neuen Managementmöglichkeiten zu geben.

  • System Center 2012 Configuration Manager Service Pack 1
  • Zusammenarbeit von Windows Intune und der System Center Configuration Manager Konsole
  • Windows RT und Windows Phone 8 Management
  • Windows Intune Lizenzänderungen
  • Support für das Management von Windows Embedded Geräten
System Center 2012 Configuration Manager Service Pack 1 (SP1)

Seit der Einführung von System Center 2012 im April 2012 wurde das Produkt sehr gut im Markt angenommen. Sehr viel Organisationen haben es bereits implementiert oder sind gerade dabei es zu implementieren um zum einen der weiter fortschreitenden ‘Consumerization’ Rechnung zu tragen, als auch der Einhaltung von Firmenrichtlinien und Kontrolle. Während der letzten Monate haben wir unsere Pläne für das SP1 genauer spezifiziert und sind nun in der Lage die Beta des SP1 unter folgendem Link im Microsoft Download Center zur Verfügung stellen zu können.

Dieser Blog Post fokussiert auf den neuen Möglichkeiten des SP1 sowie den neuen Funktionen in Windows Intune. Für mehr Informationen zu Datacenter und Cloud Management Möglichkeiten des SP1 schauen Sie sich diesen Blog Post an.

Configuration Manager SP1 Erweiterungen:

  • Einsatz und Management von Windows 8 und Windows Server 2012
  • Distribution point für Windows Azure um Infrastrukturkosten zu reduzieren
  • Automation von administrativen Aufgaben durch den Einsatz von Powershell
  • Management von Mac OS X Geräten und Linux und UNIX Servern

Eine der herausragenden Neuerungen von Windows 8 sind dessen Apps. ConfigMgr 2012 SP1 erlaubt es diese Apps auszubringen und auch entsprechen auf neuestem Stand zu halten, neben der bereits bekannten Funktion dies auch für Native und Virtualisierte Applikationen zu tun. SP1 unterstützt das Deployment und Management von Windows to Go USB Geräten als auch das Management der neuen Windows 8 Möglichkeiten zum client-side caching, Roaming-user-profile sowie Ordnerumleitung . SP1 von ConfigMgr 2012 Beta wird es auch ermöglichen 3G oder 4G Netzwerkverbindungen zu erkennen um zu verhindern, dass beispielsweise eine Software verteilt wird wenn dadurch kosten entstehen könnten.

Zusammenarbeit von Windows Intune mit der System Center Configuration Manager Konsole

Die Ausbreitung von mobilen Geräten stellt eine große Herausforderung für Unternehmen jeder Größe dar und diese Geräte laufen sehr oft mit unterschiedlichen Betriebssystemen. Mit dem Konzept von Bring Your Own Device (BYOD) ist es wahrscheinlich, dass diese Geräte dem Mitarbeiter gehören und kontrolliert werden und man klassisches Management wie bei einem Unternehmens PC nicht anwenden kann. Diese Geräte sind typischerweise auch nicht ins Unternehmensnetzwerk eingebunden und nutzen stattdessen eine Verbindung ins Internet um eventuell auch auf Firmendaten zuzugreifen. Diese Herausforderungen benötigen eine flexible Umgebung um festlegen zu können welche Richtlinien auf welchen Geräten angewendet werden sollen und wie das jeweilige Gerät zu managen ist.

Microsoft bietet dazu zwei unterschiedliche Managementlösungen an – System Center 2012 Configuration Manager für alle ins Firmennetzwerk eingebundenen Geräte und Windows Intune für das Management aus der Cloud. Mit System Center 2012 Configuration Manager Service Pack 1 und der nächsten Version von Windows Intune wird Microsoft den ersten Schritt tun um eine Zusammenarbeit der beiden Umgebungen aus einer Konsole heraus anzubieten. Dies wird es unseren Kunden ermöglichen mobile Geräte aus der Cloud zusammen mit den klassischen Geräten im Unternehmensnetzwerk in einer Konsole, der von System Center 2012 Configuration Manager Service Pack 1, zu managen.

Unternehmen können aber natürlich auch weiterhin Windows Intune als Ihre alleinige Lösung, komplett aus der Cloud, nutzen um die PCs aber auch die mobilen Geräte zu verwalten. Die Zusammenarbeit ist ein großer Schritt für Unternehmen jeder Größe die Verwaltung aus einer Oberfläche zu bekommen.

Windows RT und Windows Phone 8 Management

Wenn Sie bereits System Center 2012 Configuration Manager im Einsatz haben wird SP1 und die nächste Version von Windows Intune Sie in die Lage versetzen die Verwaltung der zum Einsatz gebrachten Geräte zu erweitern um auch mobile Geräte aus der Cloud zu erreichen. Windows Phone 8 und Windows RT Geräte werden mit der nächsten Version von Windows Intune verwaltet. IT Pros werden in die Lage versetzt entweder Windows Intune oder ConfigMgr 2012 SP1 zu verwenden um Mobile Security Richtlinien zu setzen, um Mobile Apps zu verteilen und um Auswertungen über die Geräte zu sehen. Wir werden weitere Informationen veröffentlichen je näher wir dem Veröffentlichungszeitpunkt der nächsten Version kommen.

Windows Intune Lizenzänderungen

Um es Unternehmen zu ermöglichen für das Gerätemanagement Windows Intune und ConfigMgr 2012 einzusetzen wird sich das Lizenzmodell für die nächste Version verändern:

  • Wir wechseln von einer “pro Gerät” zu einer “pro Benutzer” Lizenz. Jede Benutzerlizenz kann bis zu 5 verwaltete Geräte beinhalten.
  • Es wird eine Windows Intune Benutzerlizenz geben die das Recht auf System Center 2012 Configuration Manager beinhaltet, dies ermöglicht Unternehmen für das Gerätemanagement entweder Windows Intune oder Configuration Manager einzusetzen – oder beide.
  • Unternehmen die bereits System Center 2012 Configuration Manager Lizenzen haben, zum Beispiel über die Core CAL, werden Windows Intune zu einem verringerten Preis bekommen.
  • Alle heute bereits mit Windows Intune verwalteten und lizensierten Geräte können auf Windows Enterprise upgraden solange das qualifizierende Betriebssystem eines der folgenden ist: Business, Professional, Ultimate oder Enterprise. Dies wird auch weiterhin so bleiben, aber wir werden auch eine Version von Windows Intune zur Verfügung stellen ohne das Recht auf Windows Enterprise, dies reduziert den Preis für Unternehmen die noch nicht in der Lage sind auf die neueste Version von Windows zu gehen.

Wir werden weitere Informationen dazu zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen

Support für das Management von Windows Embedded Geräten

Mit Service Pack 1 von System Center 2012 erweitern sich die Fähigkeiten um Windows embedded thin clients, sog. Point-of-Sales(POS) Terminals, Kiosk PCs oder ThinPCs zu verwalten. Das heißt es können weitere Geräte von System Center 2012 Configuration Manager SP1 verwaltet werden ohne den Einsatz von zusätzlicher Software. Das bevorstehende Windows Embedded Standard 8, welches innerhalb von ca. 3 Monaten nach Windows 8 Verfügbarkeit kommen wird, wurde speziell für eine vereinfachte Verwaltung mit System Center 2012 Configuration Manager gebaut.

Nächste Schritte

Wenn Sie bereits System Center 2012 Configuration Manager einsetzen oder gerade zum Einsatz bringen – machen Sie so weiter. Mit der Verfügbarkeit können Sie zusätzlich in einer abgeschlossenen Umgebung bereits SP1 testen. Wenn Sie mit dem Einsatz noch nicht begonnen haben ermuntern wir Sie sich die Möglichkeiten von System Center 2012 Configuration Manager SP1 genau anzusehen.

Um die aktuelle Version von Windows Intune zu testen gehen Sie auf www.windowsintune.de bzw. www.windowsintune.com und testen Sie Windows Intune 30 Tage lang um sich von den Vorteilen überzeugen zu lassen. Windows Intune Partner finden Sie in Microsoft PinPoint 

System Center 2012 Configuration Manager SP1 und die nächste Version von Windows Intune werden früh in 2013 zur Verfügung stehen.

Vielen Dank fürs lesen!
Ihr Windows Intune Team Deutschland