Im Arbeitsbereich „Lizenzen“ in Windows Intune können Sie Informationen für Ihr Unternehmen zu Volumenlizenzen für Microsoft-Software eingeben, Ihre erworbenen Lizenzen für Software von Microsoft und Drittanbietern und die tatsächlichen Installation überwachen.

 Microsoft-Volumenlizenzvereinbarungen

Sie können Lizenzverträge in Windows Intune mithilfe einer CSV-Datei (kommagetrennte Werte) eingeben oder manuell die Zahlenpaare für jeden Vertrag eingeben, d. h. die Autorisierungs- oder Vertragsnummer und die Lizenz- oder Beitrittsvertragsnummer. Diese Nummern werden von MVLS beim Kauf, beim Upgrade oder bei der Erneuerung von Lizenzen zur Verfügung gestellt.

Windows Intune synchronisiert sich für Sie mit MVLS, um die Lizenzen aus den Vereinbarungen abzurufen.

 Tragen Sie Ihre Microsoft-Volumenlizenzvereinbarungen manuell ein.

Abbildung (bitte klicken Sie die Grafik an, um sie in Originalgröße anzuzeigen): Tragen Sie Ihre Microsoft-Volumenlizenzvereinbarungen manuell ein.

Andere Lizenzvereinbarungen

Bei Microsoft Retail-Lizenzen, OEM-Lizenzen (Original Equipment Manufacturer) für Microsoft-Software und bei Softwarelizenzen von Drittanbietern müssen Sie Detailinformationen wie beispielsweise den Herstellernamen, den Softwaretitel, die Anzahl der Lizenzen und das Startdatum der Lizenz eingeben. Wenn Sie Eingaben machen, dann schlägt das Autovervollständigen-Feature auf Basis Ihres Softwarekatalogs mögliche Einträge vor.

Geben Sie Retail-Lizenzen und OEM-Lizenzen für Software von Microsoft und Lizenzen für Drittanbietersoftware ein.

Abbildung (bitte klicken Sie die Grafik an, um sie in Originalgröße anzuzeigen): Geben Sie Retail-Lizenzen und OEM-Lizenzen für Software von Microsoft und Lizenzen für Drittanbietersoftware ein.

Nachdem die Lizenzverträge in Windows Intune eingegeben wurden, können Sie die Kaufinformationen aus Ihrem Vertrag mit der tatsächlich auf Ihren PCs ermittelten Microsoft-Software vergleichen. Anschließend können Sie Lizenzberichte erstellen, in denen die Anzahl der Installationen und der Lizenzen für Softwareprodukte angegeben ist. Sie können somit den Lizenzstatus für Ihre lizenzierten Softwareprodukte bewerten (dieses Feature dient nur dem Überblick und garantiert keine Einhaltung der Lizenzen; Sie sollten sich daher im Rahmen der Einhaltung Ihrer Volumenlizenzvereinbarungen nicht auf dieses Feature beschränken). Diese Berichte sind ausschließlich für Sie vorgesehen: Microsoft kann in keinem Fall auf Ihre Lizenzberichte zugreifen oder sie anzeigen.

Hinweis: Die Features im Arbeitsbereich „Lizenzen“ wirken sich keinesfalls auf Ihre Lizenzverträge oder die Berechtigungen zur Nutzung der Software aus. Keine der Aktionen, die Sie in Windows Intune durchführen, kann die Eigenschaften und Bedingungen Ihrer Lizenzverträge mit Microsoft verändern. Wenn Sie beispielsweise ein Lizenzvertragspaar in Windows Intune löschen, werden zwischen Ihnen und Microsoft abgeschlossene Lizenzverträge selbstverständlich weder gelöscht noch annulliert.