Mit der Windows Intune-Softwareverteilung über die Cloud wird die komplexe Aufgabe der Verteilung von Anwendungen und Updates von Microsoft und von Drittanbietern auf PCs an nahezu jedem beliebigen Standort vereinfacht. Mit Windows Intune können IT-Administratoren Software von der Windows Intune-Administrationskonsole aus zentral auf allen verwalteten PCs veröffentlichen und bereitstellen.

IT-Administratoren werden in der Windows Intune-Administrationskonsole mit einem einfachen Assistenten durch den Prozess der Veröffentlichung einer Software zur Verteilung geleitet. Die entsprechenden Software- oder Update-Pakete können in Form von EXE-, MSI- oder MSP-Dateien vorliegen, wofür die Installationspakete eine unbeaufsichtigte Installation (auch als Quiet-Mode bekannt) unterstützen müssen.

Der Assistent fragt in verschiedenen Schritten grundlegende Informationen zur Software und zu Voraussetzungen (beispielsweise die Anwendungsarchitektur, unterstützte Betriebssysteme oder die zugrundeliegende Hardware) ab. Wenn diese Informationen eingegeben wurden, verschlüsselt und komprimiert der Assistent das Paket und lädt es in den entsprechenden Cloudspeicher von Windows Azure hoch.

Der Assistent zur Softwareveröffentlichung von Windows Intune leitet Sie durch den Prozess der Softwareveröffentlichung

Abbildung (bitte klicken Sie die Grafik an, um sie in Originalgröße anzuzeigen): Der Assistent zur Softwareveröffentlichung von Windows Intune leitet Sie durch den Prozess der Softwareveröffentlichung.

Windows Intune-Abonnements umfassen ein eigenes Cloud-Speicherkontingent von gegenwärtig 2 GB – Sie können bei Bedarf problemlos und sehr kurzfristig zusätzlichen Speicherplatz hinzubuchen.

Wurde die Software veröffentlicht, wird sie im Arbeitsbereich „Verwaltete Software“ angezeigt. Der Administrator kann die Software dann für ausgewählte Computergruppen und Computer bereitstellen. Die Softwareinstallation startet, wenn die entsprechenden Computer das nächste Mal online sind. Die Überwachung der Installation wird über den Arbeitsbereich „Verwaltete Software“ der Windows Intune-Administrationskonsole durchgeführt. Zum Abschluss der Softwareveröffentlichung müssen Sie die Computergruppen auswählen und auf „Installieren“ klicken.

Technische Informationen zur Funktionalität für die Softwareverteilung finden Sie auch im Windows Intune-TechCenter im Whitepaper „Best Practices for Deploying Software with Windows Intune“.