Windows Intune Deutschland

Bleiben Sie auf dem Laufenden zu aktuellen Entwicklungen und erhalten Sie Tipps und Tricks für die Nutzung von Windows Intune.

Windows Intune jetzt ganz einfach kostenfrei ausprobieren

Windows Intune jetzt ganz einfach kostenfrei ausprobieren

  • Comments 2
  • Likes

Windows Intune ist Microsofts neues System-Management-Werkzeug zur Verwaltung und Absicherung Ihrer PC-Landschaft. Unternehmen, Administratoren und Anwender können damit zentralisiert von nahezu jedem beliebigen Ort der Welt aus über eine Web-basierende Konsole für jederzeitige Bestleistung, Sicherheit und Aktualität ihrer Infrastruktur sorgen, ob für Geräte am Büroarbeitsplatz oder im mobilen Einsatz.

Und das geht auch noch so einfach, dass man es einfach selber gesehen haben muss. Mit einem kostenfreien Windows Intune-Probezeitraum ist das jetzt problemlos und völlig unverbindlich möglich: Der Probezeitraum endet automatisch nach 30 Tagen und verpflichtet Sie zu nichts. Im Testzeitraum können Sie bis zu 25 PCs, die mindestens über eine Windows Professional-Lizenz verfügen, mit Windows Intune verwalten.

Alles, was Sie für die Nutzung Ihres kostenfreien Probezeitraums benötigen, ist eine Windows Live ID. Verfügen Sie noch nicht über eine solche ID, oder möchten Sie Ihre bestehende Windows Live ID nicht für den Test nutzen, so können Sie diese hier bequem und schnell einrichten. Übrigens können Sie – eine jeweils neue Windows Live ID vorausgesetzt – Windows Intune nach dem Ablauf Ihres Testzeitraums problemlos auch ein weiteres Mal testen.

 Erstellen Sie Ihre Windows Live ID - zum Vergrößern bitte anklicken

Gewappnet mit Ihrer Windows Live ID füllen Sie nun einfach das Anmeldeformular für den Windows Intune-Testzeitraum aus, das Sie im Microsoft Online Services Kundenportal vorfinden. Sollten Sie noch nicht mit Ihrer Windows Live ID eingeloggt sein, so ist das kein Problem – Sie werden dann zunächst automatisch auf die Anmeldeseite umgeleitet und gelangen nach erfolgreichem Einloggen direkt zum Anmeldeformular.

Microsoft Online Services Kundenportal - Anmelden mit Windows Live ID

Im Anmeldeformular für den Windows Intune-Testzeitraum müssen Sie für den Fall, dass Sie Ihren Probezugang noch während des Testzeitraums unter Beibehaltung Ihrer Konfigurationseinstellungen zu einem vollwertigen Windows Intune-Zugang aufwerten möchten, auch eine als „Abonnement-ID“ bezeichnete, frei wählbare Kennung angeben. Diese soll der Buchhaltung in Ihrem Unternehmen später helfen, Rechnungsunterlagen für einen vollwertigen Windows Intune-Zugang zuzuordnen. Selbstverständlich berechnet Microsoft Ihnen im Rahmen Ihres Tests aber keinerlei Kosten, Sie gehen keine Abonnementverpflichtung ein, Sie müssen den Testzugang nicht kündigen und natürlich erhalten Sie auch keine Rechnung, solange Sie sich nicht selber aktiv und bewusst für einen vollwertigen Windows Intune-Zugang für Ihr Unternehmen entscheiden.

Anmeldeformular für den Windows Intune-Testzeitraum

Nach dem Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars wird Ihre Windows Intune-Umgebung für Sie eingerichtet. Sobald dieser Vorgang nach wenigen Minuten abgeschlossen ist, erhalten Sie an die Adresse Ihrer Windows Live ID eine bestätigende E-Mail mit weiteren Hinweisen und Hilfen zur Nutzung von Windows Intune. Sofern Sie für Ihre Windows Live ID keine gesonderte E-Mail-Adresse festgelegt haben, erhalten Sie diese E-Mail im Posteingang Ihres Windows Live Hotmail-Accounts, der beim Anlegen einer neuen Windows Live ID automatisch mit für Sie angelegt worden ist.

Windows Live Posteingang

Ab sofort können Sie sich mithilfe Ihrer für die Anmeldung verwendeten Windows Live ID direkt bei der Windows Intune-Verwaltungskonsole anmelden.

Anmelden bei Windows Intune

Die weiteren Schritte zur Nutzung von Windows Intune, etwa die Installation der schützenden Clientsoftware Windows Intune Endpoint Protection für die zu verwaltenden Computer, finden Sie dort detailliert beschrieben.

Windows Intune Konsole

Lassen Sie sich ab sofort von Windows Intune begeistern. Testen Sie unsere neue  Systemverwaltungslösung mit dem Testzugang auf Herz und Nieren. Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Verfügbarkeit, mit deren Hilfe Sie Ihre IT-Infrastruktur zu jeder Zeit und von nahezu jedem Ort aus sicher, aktuell und wirtschaftlich halten.

Dabei helfen Ihnen sicherlich auch einige interessante Links zu deutschsprachigen Windows Intune-Informationen:

 

Comments
  • Hi,

    aktuell evaluiere ich Intune. Abgesehen davon, dass Server nicht supportet werden und auch WSUS einbezogen werden kann, bin ich recht begeistert. Aber eine Sache verstehe ich nicht:

    Ich habe testweise zwei Anwendungen "gepackt" und will diese Verteilen (beides *,exe, Packet Tracer 5.2 und GPU-Z). Ich habe die Software einem Testclient zugewiesen, dieser installiert jedoch nichts. Ich erhalte aber auch nirgendwo Fehlermeldungen oder entsprechende Ereignisse.

    In Intune stehen die Anwendungen einfach auf "ausstehend".

    Wo fange ich jetzt mit der Fehlersuche an? Kann ich gepackte Pakete auf Kompatibilität prüfen?

  • Hallo Juge,

    zunächst könnte das Problem eine reine Zeitfrage sein: Standardmäßig prüft der Windows Intune Client innerhalb von acht Stunden, ob neue Updates/Software verfügbar sind (das Intervall kann man über die Windows Intune Agenten-Richtlinie vorgeben werden, oder es kann auf dem Clientcomputer mithilfe des Windows Intune Centers nach Updates gesucht werden). Der Client beginnt mit dem Herunterladen des Softwarepakets, wenn er allen Anforderungen entspricht (z.B. wenn ein Paket nur für 64 Bit-Betriebssysteme bestimmt ist, werden nur die 64 Bit-Systeme das Paket herunterladen; 32 Bit-Systeme werden das Paket nicht herunterladen und installieren, auch wenn sich der PC in einer der entsprechenden Gruppe befindet).

    Desweiteren mag das Problem auch darin begründet liegen, dass die Installationspakete nicht geeignet sind: Windows Intune kann Sie bei der Bereitstellung von Windows Installer-Dateien (MSI-Dateien) oder ausführbaren Dateien (EXE-Dateien) unterstützen, die die automatische Installation unterstützen. Im Hinblick auf den Softwareupdateprozess kann Windows Intune auch Windows Installer Patch-Dateien (MSP-Dateien) unterstützen. Wenn eine Anwendungsinstallation jedoch nicht automatisiert werden kann, kann sie auch nicht ohne Weiteres mittels Windows Intune bereitgestellt werden.

    Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie auch unter onlinehelp.microsoft.com/.../hh272790.aspx

    Bei installiertem Windows Intune Client enthält der Pfad %programfiles%\microsoft\onlinemanagement\logs verschiedene Logdateien, die hierzu im Bedarfsfall genaueren Aufschluss geben können (konkret update.log).

    Hilfreich zum Thema ist das Kapitel "Bereitstellen von Software und Drittanbieter-Updates mit Windows Intune" in der TechNet-Bibliothek: technet.microsoft.com/.../hh441740.aspx

    Sollten diese Tipps und Hinweise noch nicht ausreichen, um das Problem zu einzugrenzen oder zu lösen, so laden wir Sie herzlich ein, es noch einmal genauer, ggf. mit Bereitstellung von Logdateien, im deutschen Windows Intune-Forum darzulegen: social.technet.microsoft.com/.../threads

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment