Steffen über SQL Server und Business Intelligence

Steffen Krause - Microsoft Technical Evangelist

Essential Business Server 2008 erschienen

Essential Business Server 2008 erschienen

  • Comments 2
  • Likes

Gestern wurde beim weltweiten Launch-Webcast die Verfügbarkeit von Essential Business Server 2008 bekannt gegeben. Damit gibt es zum ersten Mal von Microsoft eine integrierte Serverumgebung speziell für Mitteltandskunden. Essential Business Server (EBS) ist für Netzwerke mit 25-300 Arbeitsplätzen gedacht und besteht aus 3 (Standard) oder 4 (Premium) Servern:

EBS Editionen

Alle drei Server werden in einem integrierten Setup installiert:EBS Konfigurationsassistent

Sie haben nach der Installation auch eine integrierte Verwaltungsoberfläche, die aufgabenorientiert statt produktorientiert arbeitet und zum Beispiel bei der Einrichtung eines Benutzers auch gleich Postfach und Ordnerumleitung mit konfiguriert und Lizenzen zugewiesen. Benutzer anlegen

Diese Verwaltungsoberfläche ist durch Partnerlösungen erweiterbar, so gibt es die Möglichkeit, die Verwaltungskonsole von Virenscannern und Backuplösungen von Partnern voll zu integrieren.  Die Verwaltungstools der Einzelkomponenten wie Exchange Server 2007 oder System Center Essentials stehen natürlich trotzdem zur Verfügung und sie werden auch für viele Detailaufgaben benötigt.

EBSKonsole

Alle Komponenten lassen sich vom Verwaltungsserver aus konfigurieren. Dazu wird RemoteApp aus den Terminaldiensten von Windows Server 2008 verwendet. Das ermöglicht z.B. den Start der Exchange Server Verwaltungskonsole auf dem Messagingserver so, dass nur diese Konsole als Remote-Fenster auf dem Verwaltungsserver angezeigt wird. Für den Administrator sieht es so aus, als würde die Konsole auf dem Verwaltungsserver laufen.

Essential Business Server sollte auf neuer Hardware installiert werden. Es sind 3 (Standard) bzw 4 (Premium) Server erforderlich. Die 3 Server der Standardedition sind nur in 64bit verfügbar, für den zusätzlichen Server in der Premium-Edition kann 32bit oder 64bit gewählt werden. Virtualisierung mit Hyper-V ist möglich, dazu sollte der Host aber minimal 12 GB RAM haben (je 4 GB für Verwaltungs- und Messagingserver, 2 GB für den Sicherheitsserver, Rest für Host-OS und eine kleine Reserve).

Derzeit gibt es bei der Installation in manchen Fällen Probleme bei der Installation des Messagingservers, wenn die Zeitzone des Hyper-V Host auf etwas anderes als "Pacific Time" (-8) gesetzt ist. Da hatte wohl ein Kollege in Redmond zu viel Heimatverbundenheit.

Mehr über Essential Business Server 2008 sowie die anderen neuen Mittelstandsprodukte Small Business Server 2008, Search Server Express sowie eine Vorschau auf Forefront "Stirling" beim TechDay Dezember. Die Termine:

Darüber hinaus macht MVP Oliver Sommer heute einen Webcast zu EBS

Ich selbst zeichne gerade einen Webcast zur EBS-Installation auf, der in den nächsten Wochen auf der deutschen Webcastseite erscheinen wird.

Evaluierungsversionen von EBS 2008 und SBS 2008 können hier heruntergeladen werden.

Gruß,
Steffen

Comments
  • <P>Apropos Evaluierung. Ist schon absehbar, wann die deutschen Versionen im Technet aufschlagen, die englischen Versionen gibt's schon seit ein paar Wochen.</P> <BLOCKQUOTE> <P>Ich weiß nur: bald...</P> <P>Steffen</P></BLOCKQUOTE>

  • <p>Pingback von <a rel="nofollow" target="_new" href="http://EBSfaq.com">http://EBSfaq.com</a></p>

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment