Steffen über Cloud, Azure und Datenbanken

Steffen Krause - Cloud Solution Architect

Ich bin ein Developer...

Ich bin ein Developer...

  • Comments 4
  • Likes

... Evangelist, oder zumindest habe ich gestern einen Vortrag als ein solcher gehalten. Und das kam so:

Vor einer Woche fragte mich mein Sohn (19), ob ich nicht einen Vortrag in seinem Informatikkurs an der Schule halten könnte. Natürlich sagte ich gleich zu. Gestern nun war dieser Vortrag, 90 Minuten vor einer Klasse voller 18jähriger Jungen (warum interessieren sich nur so wenig Mädchen für Informatik?) und einer Lehrerin. Thema: Grundlagen der Programmierung - bisher hatte die Klasse nur HTML und CSS behandelt.

Also warf ich Visual C# Express an und fing an, ein kleines Windows "Hello World" zu programmieren, mit Ereignisbehandlung, Setzen von Eigenschaften (immer gut: BackColor) und ähnlichem. Ziel war natürlich die Erkenntnis bei den Schülern, dass man so zwar Programmieren lernen kann, es aber doch spannendere Wege geben muss.

Also Wechsel auf AntMe! Ich war schon vorher davon überzeugt, dass diese Ameisensimulation, bei der man den Krabbeltieren Intelligenz, Sammel- und Jagd- (oder Ausweich-)Verhalten per C#-Programmierung beibringt einer der besten Wege ist, Programmieren zu lernen. Und diese Meinung wurde mehr als bestätigt. Nach einem Anfang mit sehr dummen Ameisen, die nicht mal aus dem Bau rauskamen habe ich Schritt für Schritt vorgeführt, wie die Tierchen immer intelligenter werden, Nahrung sammeln oder Käfern je nach Kräfteverhältnis angreifen oder ausweichen. Daran kann man dann schön einen Exkurs in Formeln bringen: Wie berechne ich, ob ich genug Ameisen habe um es mit einem Käfer aufzunehmen? Schließlich haben "meine" Ameisen gelernt, durch Markierungen anderen Ameisen zu zeigen, wo's was Interessantes gibt.

Was mich, vor allem nach einigen Vorträgen vor sehr ruhigen Studenten, positiv erstaunt hat war, wie interessiert die Schüler mitdachten und Verbesserungsvorschläge zum Verhalten der Ameisen brachten oder versuchten, die Programmlogik mit "Was wäre wenn" Fragen zu verstehen.

Zum Abschluß habe ich des Coolness-Faktors halber noch die beiden XNA-Beispiele Breakout und XNA Racing Game gezeigt um deutlich zu machen, wie weit man mit solch einer Umgebung wie Visual C# Express kommen kann.

Die Lehrerin war dann froh als ich ihr zeigte, wie sie von Innovative Teachers Unterrichtsmaterial zu AntMe! bekommt

In Summe ein voller Erfolg.

Bei der Vorbereitung haben die Ameisen übrigens tiefe Begisterung bei meiner 11jährigen Tochter ausgelöst. Sie bestand sogar darauf, dass mein "Doofe Ameisen" genannter Stamm umbenannt wurde, nachdem die Tiere dazugelernt hatten. Und sogar meiner Frau konnte ich ein "süß" abringen.

Gruß,
Steffen

Comments
  • Hi Steffen,

    es macht so viel Spaß zu lesen, was du da vor dieser Klasse mit AntMe erreichen konntest. Ich kann auch nur von ähnlich tollen Erlebnissen berichten. Ich würde sagen Uwe oder ich müssen dir dringend ein Antwickler-Shirt für den nächsten Vortrag überreichen - und nen Kaffee sicher auch :)

    Viele Grüße

    Tom

  • Mein Kollege Steffen Krause , normalerweise in Sachen Sharepoint, SQL und Compute Cluster mit komplexer

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment