Wenn Reporting Services nicht mehr will, zum Beispiel nach einem Umbenennen des Servers, sind die Fehlermeldungen eher kryptisch. "Kann nicht zur Datenbank verbinden"? Die Lösung besteht in einem Kommandozeilentool: rsconfig.

Mit rsconfig (zu finden im tools/binn Ordner) wird die Datenbankverbindung der Reporting Services eingestellt. Die Syntax lautet:

RSConfig -c -s serverName -d reportDatabaseName -a Sql|Windows -u userAccount -p userAccountPassword

Der Parameter nach -a sagt aus, ob Windows-Authentifizierung verwendet werden soll (Standard, in diesem Fall ist der User nach -u ein Windows-Benutzer) oder SQL-Authentifizierung.

Hilfe erhält man mit rsconfig -?

Sollte es dann immer noch Probleme geben, schauen Sie mal in die Datei rsreportserver.config, ob der Parameter UrlRoot korrekt gesetzt ist.

Frohe Feiertage wünscht

Steffen