In meinem SDA-Post wollte ich es ja schon ansprechen, aber jetzt gibt es einen eigenen Post.

Zu den beeindruckensten Features von SQL Server gehört die Skalierbarkeit. Nach oben und unten.

Auf der einen Seite hätten wir SQL Server Mobile, die Datenbankengine für Windows CE-Geräte, vom Embedded-Device bis zum Pocket PC. Leider ist das Smartphone 2003 (also mein SDA) derzeit noch nicht unterstützt, der Support für Smartphones kommt aber noch.

Auf der anderen Seite gibt es die Data Center Edition von SQL Server, mit bis zu 64 Prozessoren, großen Clustern, Distributed Partitioned Views und und und.

Das bedeutet, jede beliebige Anwendung kann auf SQL Server als Datenbank zugreifen, mit derselben Programmierung via ADO.Net und T-SQL, mit Replikation, Webservices und all den schönen Features.

Übrigens - wer's testen will und keinen PDA zur Verfügung hat: In Visual Studio 2003 und 2005 Beta sind gute Emulatoren für verschiedene CE-Geräte enthalten. Damit kann man leicht ein Projekt mit SQL Server Mobile erzeugen und die Datenbank testen, nach Wunsch auch mit Replikation zu einem "großen" SQL Server.

Steffen