Maps in Reporting Services

Wie versprochen folgen hier die Informationen zum erstellen der Demos mit Reporting Services und Gemini mit SQL Server 2008 R2. Die Visualisierung von Geodaten in Reporting Services ist denkbar einfach geworden. Wichtige Vorraussetzung sind entsprechende Basisdaten. Freie Geodaten zu Deutschland, aber auch zu anderen Ländern finden Sie unter http://www.diva-gis.org/gData . Es handelt sich um Daten die eine administrative Sicht auf die jeweiligen Länder ermöglichen, also für Deutschland z. B. Bundesländer und Wahlkreise.

Diese Informationen können leicht mit dem „SQL Server Spatial Tool“ ( http://www.sharpgis.net/page/SQL-Server-2008-Spatial-Tools.aspx ) in den SQL Server übertragen werden. Damit stehen dann Polygondaten für die Visualisierung in verschiedensten Werkzeugen zur Verfügung.

Die Strukturdaten inkl. Beschreibung zur Bundestagswahl 2005 gibt es vom Bundeswahlleiter hier: http://www.bundeswahlleiter.de/de/bundestagswahlen/BTW_BUND_05/strukturdaten/

Nach Import der Daten in den SQL Server lassen sich die Daten der Bundestagswahl 2005 inkl. Kartenaufbereitung leicht in Reports darstellen.

Gemini

Gemini Client befindet sich nicht im CTP2 und kann nur unter Excel 2010 installiert werden. Registrierung für die Gemini Office Tech Preview und Download hier: http://www.microsoft.com/officebusiness/office2010/Default.aspx?vid=Gemini

SQL Server 2008 R2 CTP2 Download

Das CTP2 für SQL Server 2008 R2 (inkl. Reportbuilder) finden Sie hier: http://technet.microsoft.com/en-us/evalcenter/ee315247.aspx