Auf den unterschiedlichen News Seite war es schon vielfach zu lesen:

Der “mainstream” Support für Windows Vista ist heute zuende gegangen!!!

Was dies bedeutet habe ich in einem früheren Post (Ende des Supports für Windows XP in 900 Tagen–warum und was bedeutet das für mich?) beschrieben.

Doch viel wichtiger ist, dass gleichzeitig (ok, zugegeben, es war schon vor 2 Tagen) das Ende des extended Supports für Windows XP in zwei Jahren erreicht sein wird.

D.h., wer heute noch sein Dasein auf Windows XP fristet, der hat nicht einmal mehr zwei Jahre für ein Migrationsprojekt. Für den privaten Rechner ist dies sicherlich ausreichend, aber für viele Unternehmensinstallationen ist die verbleibende Zeit sehr knapp um die Migration noch rechtzeitig zu beenden, bevor sich die Windows XP Rechner in einem nicht supporteten Zustand befinden und damit auch keine Sicherheitspatches mehr zu erhalten.

Und wenn nun die Frage gestellt wird: sollte nicht besser auf Windows 8 gewartet werden?

So lautet die Antwort klar: NEIN! Denn es wird sicherlich noch etwas dauern, bis Windows 8 für Unternehmen verfügbar sein wird. Und wenn erst dann mit dem Migrationsprojekt angefangen wird, dann verbleibt noch entsprechend weniger Zeit für die Umsetzung.

Daher lautet unsere klare Empfehlung: heute mit dem Migrations-Projekt starten, denn jeder Euro, der in die Anwendungskompatibilität bzw. die Migration investiert wird, zahlt sich am Ende auch für eine Migration zu Windows 8 aus!

 

-Stephanus