Virtualisierte Server sind seit längerem Standard in den meisten Serverräumen oder Rechenzentren vertreten. Die Virtualisierung vereinfacht viele der täglichen Standardprozesse, lastet die vorhandenen Server besser aus und hilft einfacher eine hochverfügbare Infrastruktur bereitzustellen.
Cloud basierte Lösungen versprechen noch mehr Effizienz und auch Flexibilität und Agilität.
Im eigenen Unternehmen spricht man von der "Private Cloud" − was macht also aus dem virtualisierten Rechenzentrum eine Private Cloud?

Antworten auf diese Fragen verspricht die TechDay Roadshow “Von der Servervirtualisierung bis zur Private Cloud”, die von Mitte November bis zum 1. Dezember durch Deutschland tourt. Neben praxisnahen Demos und Präsentationen erwartet Sie am Ende noch ein Workshop (IT Camp) zu den Anforderungen des Upgrades von Windows Server 2003 auf Windows Server 2008 R2 SP1 als Basis ihrer Private Cloud. Agenda & Anmeldung unter http://techday.ms

Diese Veranstaltung richtet sich an IT Professionals und IT Manager, die sich heute oder morgen nicht nur mit den Vorteilen der Private Cloud beschäftigen, sondern die auch die Technologien dahinter verstehen möchten. Neben Hyper-V und Windows Server 2008 R2 SP1 geben Microsoft-Experten und -Partner bereits tiefe Einblicke in System Center 2012 und die Möglichkeiten, die die neuen Tools der SystemCenter-Suite - allen voran der Virtual Machine Manager 2012 - zu bieten haben.

An folgenden Terminen gibt es im Rahmen der TechNet TechDays noch Tickets

14. November in Karlsruhe

16. November in Frankfurt

22. November in Neuss

24. November in Hamburg

29. November in Potsdam

01. Dezember in München

Reservieren Sie sich gleich heute Ihren Platz beim Private Cloud-TechDay 2011.

PS.: Frühbucher profitieren. Wer sich bis zum 31.10.11 verbindlich anmeldet, der sichert sich ein exklusives TechDay-Shirt mit seinem Nickname.

 

-Stephanus