Gastposting von Stephanus Schulte, Windows Platform Support Escalation Engineer bei der Microsoft Deutschland GmbH.

Schon mit Internet Explorer 8 hatte Microsoft aus Gründen der Abwärtskompatibilität das Konzept des Dokumentkompatibilitätsmodus eingeführt. Diese Funktionalität ermöglicht es auf einfache Art und Weise insbesondere für bereits bestehende Anwendungen die richtige Rendering Engine festzulegen. Folgende Möglichkeiten stehen dabei zur Verfügung:

  • Internet Explorer 5 (“Quirks” Modus)
  • Internet Explorer 7
  • Internet Explorer 8
  • Internet Explorer 9

Viele Kunden fragen nun, wie Internet Explorer 9 bestimmt, welche Rendering Engine für die Darstellung einer Webseite zu nutzten ist. Diese Frage ist nicht so ganz trivial zu beantworten, daher haben wir ein Diagramm zur Illustration der Reihenfolge bei der Entscheidungsfindung erstellt:

How IE9 Determines Document Mode

Man kann diesen Entscheidungsbaum grob zusammenfassen:

  1. Manuelle Einstellungen über das UI, z.B. über den Kompatibilitätsknopf oder die Developer Tools.
  2. Definition via Meta-Tag über die HTML Seite (“per page”).
  3. Definition via HTTP-Header über den Webserver (“per server”).
    -> Im IIS lässt sich dies sogar auf Anwendungsebene konfigurieren.
  4. Definition über allgemeine Einstellungen der Umgebung über Gruppenrichtlinien.
  5. Definition über die Kompatibilitätsliste, welche auch heruntergeladen werden kann.

Die Priorität bei mehreren Definitionen folgt dieser Reihenfolge: “per page“ wird höher gewichtet als “per server“. In dem Artikel IE8: Compatibility View–Wie kann manuell, serverbasiert oder per Policy das Verhalten beeinflusst werden? findet man weitere Informationen zu Möglichkeiten der Beeinflussung der verwendeten Kompatibilitätsansicht.

Das Standardverhalten des Internet Explorers, wenn keine dieser Vorgaben gesetzt sind, ist abhängig von der verwendeten DOCTYPE-Deklarierung. Weitere Informationen dazu findet man in dem umfangreichen, englischen Blogeintrag IE 8 Compatibility - Meta Tags, Http Headers, User Agent Strings etc etc und IE’s Compatibility Features for Site Developers.

Die Beschreibung des Meta-Tags in der MSDN kann unter META-Tags und Sperren für zukünftige Kompatibilität eingesehen werden. Den Unterschied zwischen “Browser Mode” und “Document Mode” haben die IE-Entwickler in dem englischen Blogpost Testing sites with Browser Mode vs. Doc Mode ausführlich erklärt.

Sehr empfehlenswert als wichtige Anlaufstelle für alle Informationen rund um das Thema Internet Explorer-Migration ist weiterhin das Internet Explorer - Readiness Toolkit, wo ausführliche Informationen für Webentwickler und Administratoren hinterlegt sind, sowie der Entwicklerinformationsindex für Internet Explorer.