Gastbeitrag von Georg Binder, selbständiger IT-Dienstleister und Autor von windowsblog.at.

Zum Übertragen der Benutzerdaten und Einstellungen zwischen Windows Betriebssystemen gibt es das praktische Werkzeug “Windows Easy Transfer” (WET). Da der Übersiedlungsmodus allerdings nicht in die Zukunft schauen kann, weiß das Ding natürlich nicht, wenn es auf einer nicht unterstützen Zielplattform wieder “entpackt” werden soll. Nicht von WET unterstützt sind zum Beispiel Sprachwechsel oder 64 Bit auf 32 Bit. Und das ist dann natürlich nicht so praktisch, wenn man dann an seine Daten nicht mehr herankommt. Dieses Problem hatte Daniel:

Beim Umstieg vom RC auf RTM hab ich mich dummerweise auf das Windows Easy Transfer Tool zu verlassen, denn das Tool sagt "die Dateien und Einstellungen konnten nicht mit Windows Easy Transfer übertragen werden". Kann man da was machen?

Ja, natürlich. Der korrekte Weg läuft über den Microsoft Support, denen steht ein internes Tool namens MigRecover zur Verfügung, das bei entsprechenden Anfragen auch hergegeben wird. Einen offiziellen, öffentlichen Download gibt es nicht, aber da auch in Social TechNet Foren darauf verwiesen wird (und von MSFT Support Engineers nicht gelöscht, sondern als Antwort markiert werden), traue ich mich auch einen Link auf Anleitung (und mehr) zu posten:

http://www.visser.com.au/blog/migrecover-for-microsofts-windows-easy-transfer/

Netterweise hat mir Daniel Feedback geschrieben (macht nicht jeder, …):

Habe es probiert, ist echt einfach zu benutzen und läuft auch soweit. Hab alle Daten, die ich gebraucht habe. Also kann das Tool empfehlen, danke für den Tipp!

Bitte.