Gastbeitrag von Georg Binder, selbständiger IT-Dienstleister und Autor von windowsblog.at.

Passend zur klangBilder Messe: die PlayTo Funktionalität. Was kann das? Man kann mit dem Media Player andere Geräte im Haushalt ansteuern und mit Audio/Video bespielen. Beispiel hier:

Auch in HD Auflösung.

Die PlayTo Funktion ist dabei nicht auf Windows 7 Clients beschränkt! Es muss ein DLNA 1.5 Gerät  sein,…

Stichwort DLNA:
Ein DLNA 1.5 Gerät, gleich ob “Radiowecker”, TV oder PC mit entsprechender Software kann mit Video und/oder Audio von Windows 7 aus beglückt werden. Christian, der mal wieder hoffnungslos übertreibt, hat folgenden Screenshot zu bieten:

image

Quelle: Windows 7 “Play To” in 10 Räume

Auf der Pressekonferenz hat Christian übrigens alle Rechner in eine HomeGroup bzw. Heimnetzgruppe geschmissen und ebenfalls PlayTo aktiviert, das waren 14 Rechner und ein Radiowecker (ok, so mag Philips sicher nicht, dass man ihr Ding bezeichnet, aber ich weiß nicht mehr was es für eines war,…).

Dazu schreibt Robert W.:

“Ich war höchst überrascht, als ich Win7 fertig installiert hatte, und plötzlich mein neuer Samsung TV und meine Xbox im Explorer angezeigt wurden. Rechter Mausklick auf einen Film --> abspielen auf TV.  Mein TV schaltete sich auf den richtigen Eingangskanal und fing an den Film zu puffern. WOW – GEIL!”

Aber Robert, “wow” sagen wir nicht mehr. Jetzt heißt es: Das war meine Idee ;)

Wer mehr dazu wissen will, umfangreiche Erklärungen zu den Media Streaming Möglichkeiten mit Windows 7 (auch zu Home Server oder XBox360) liefern zum Beispiel diese beiden Blogeinträge: