Windows 7

Blog von Microsoft Deutschland

HowTo: Windows 7 Heimnetzgruppen

HowTo: Windows 7 Heimnetzgruppen

  • Comments 11
  • Likes

Gastbeitrag von Georg Binder, selbständiger IT-Dienstleister und Autor von windowsblog.at.

Es ist so simpel, dass ich mich fast für das nächste Video entschuldigen muss… ein paar Mal auf weiter klicken, PIN auf dem nächsten Rechner eingeben, fertig,…

Hier in HD Auflösung.

Damit wird es auch für Normalsterbliche ein leichtes etwas zu erreichen, was IT-Pros nie vor Probleme gestellt hat: Rechner mit einander zu vernetzen, Dateien und Drucker freizugeben,…Übrigens: es scheint hier kein Limit zu geben, auf Social TechNet berichtet ein Benutzer dass er 17 Rechner mittels HomeGroup vernetzt hat. Das dürfte dann auch für die größeren Haushalte ausreichen :)

Windows 7 only
Klar, ein Manko (nicht aus Microsoft-Sicht *g* ) bleibt: so einfach ist es nur, wenn man überall Windows 7 hat. Aber immerhin gibt es auch da Abhilfe, Microsoft erklärt in einer (englischen) Anleitung, wie man die neuen Bibliotheken dennoch mit anderen Rechnern (XP, Vista aber auch Mac) teilt. Ich finde das Dokument insofern aber recht anschaulich, denn es zeigt in Wahrheit sehr gut das vorher-nachher. Windows 7 machts leicht (siehe Video), im Dokument verucht man selbiges dann auf vielen Seiten, das selbe für XP zu erklären,…
Mehr Information dazu hier: Windows 7 & HomeGroup: Sharing with Windows XP, Windows Vista, and other operating systems

Weitere Windows 7 Videos gibt es hier:

Comments
  • Nachdem ich auf meinen beiden Notebooks den Upgrade von Vista auf W7 durchgeführt hatte, dachte ich auch, dass eine Heimnetzgruppe einfach zum Dateizugriff über das Netzwerk genutzt werden kann, aber:

    - Heimnetz auf A-PC eingerichtet und PIN auf B-PC eingegeben. Der Dateizugriff von B-PC auf A-PC funktioniert, aber nicht umgekehrt (B-PC ist im Netzwerk sichtbar).

    - Danach habe ich das Heimnetz wieder gelöscht und auf beiden PC identisch unter  "Erweiterte Freigabeeinstellungen des Netzwerks" die Dateifreigabe eingerichtet. Wieder identisches Verhalten wie zuvor. Diagnose auf A-PC ergab "eingehende Verbindungen für Datei- und Drucker auf B-PC zulassen". Auf B-PC sind in der Firewall eingehende Verindungen dür Datei- und Drucker freigegeben.

    - Die vorgeschlagene Problembehandlung auf B-PC für  "Netzwerkadapter" und "eingehende Verbindungen" ergab zwar ein nicht behobenes Problem, aber keine Hinweise zum Problem und dessen Lösung.

    Leider kann ich diese tolle Funktion jetzt nicht nutzen.

  • Hast Du denn auch auf dem B-PC die Freigabe von Dokumenten angewählt? Die ist standardmäßig aus.

  • Auf B-PC sind unter  "Erweiterte Freigabeeinstellungen des Netzwerks" für "Privat oder Arbeitsplatz" folgende Einstellungen aktiv:

    - Netzwerkerkennung eingeschaltet

    - Datei- und Druckerfreigabe aktiviert

    - Freigabe von öffentlichen Ordnern

    - 128-Bit Verschlüsselung aktiviert

    - Kennwortgeschütztes Freigeben ausgeschaltet

    - Verwaltung der Heimnetzgruppen- Verbindungen ermöglicht.

    Diese Einstellung ist identisch zu A-PC. Trotzdem kann ich von B-PC auf A-PC zugreifen, aber nicht von A-PC auf B-BC.

    Wo ist die "Freigabe von Dokumenten zu finden? Ich kann mich nicht erinnern, auf A-PC andere Freigabeeinstellungen durchgeführt zu haben, wie oben beschreiben.

  • Als Netzwerkfehler erhalte ich:

    Fehlercode 0x80070035

    Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden

    Über PING in der DOS-Box erreiche ich den PC per IP-Adresse und per PC-Name.

    Habe im Internet zu diesem Fehler einige Threads gefunden, aber keiner, der mir weiterhilft.

  • Deinstallier doch mal testweise eventuell vorhandene Antiviren-Software oder 3rd Party Firewalls von dem Rechner. Is der mit Windows 7 neu installiert oder was hast Du an Tools schon drauf installiert oder laufen lassen?

  • Bei beiden PC upgrade von Vista uf W7.

    Avira Antivir Premium war schon unter Vista installiert.

    Benutze ausschließliche Windows Firewall.

    Habe auf beiden PC Avira Antivir deinstalliert und PC neu gestartet.

    Gleiches Verhalten und Fehlermeldung wie zuvor. Habe probeweise Netzwerkkennung und Dateifreigabe auf B-PC deaktiviert und wieder aktiviert.

    In der Firewall von B-PC ist auch die Datei- und Druckerfreigabe für Privat-/Heimnetzwerk aktiviert.

    Wieder gleiches Verhalten und Fehlermeldung wie zuvor.

    Bin jetzt ratlos.

  • Setz mal auf beiden Rechnern die Windows Firewall auf die Default-Einstellungen zurück. Dazu die "Windows Firewall mit erweiterter Sicherheit" starten und dort rechts "Standardrichtlinien wiederherstellen" wählen. Danach auf beiden Rechnern das Netzwerk als Heimnetzwerk einstellen und unter Heimnetzwerkgruppen die Heimnetzwerkgruppe auf beiden Rechnern verlassen. Danach beide Rechner neu starten und dann die Heimnetzwerkgruppe neu einrichten auf dem B-PC. Dabei kannst Du dann die Freigabe von Musik, Video, etc. und auch Dokumenten und Drucker im Heimnetzwerk-Assistenten konfigurieren. Sobald die Heimnetzwerkgruppe steht 5min warten und auf dem A-PC nachschauen, ob die dort erkannt wird. Dann einfach der Gruppe beitreten.

    VG, Daniel

    P.S.: Ich kann von hier nicht mehr Hilfestellung geben. Ich kann nicht einschätzen, was auf den Vista-Rechnern so alles konfiguriert wurde oder ob irgendwelche "Verschlimmbesserungs-" oder Tuningtools eingesetzt wurden, die sinnfrei Einstellungen setzen, die Systemkonfigurationen oder Dienste negativ beeinflußen. Out of the Box mit einer neuen Windows 7-Installation klappt die Einrichtung völlig problemlos.

  • Habe die oben beschriebenen Anweisungen ausgeführt, leider wieder ohne Erfolg.

    Bei B-PC, auf den ich von A-PC nicht zugreifen konnte, handelt es sich um ein Lenovo Notebook. Bei diesem wird von Lenovo Software zur Unterstützung der Systemadministration mitgeliefert, die eigentlich vollkommen überflüssig ist, da Windows diese Aufgaben ohnehin schon anbietet und erledigt.

    Von Lenovo war das Tool "Access Connection" installiert, das den Netzwerkverkehr nochmals steuert und überwacht. Das habe ich installiert und vermisse auch nichts! Trotzdem trat der Fehler immer noch auf.

    Im Internet habe ich nochmals Threads zu diesem Netzwerkfehler durchgelesen. Unter anderem wurde auch beschrieben, die Netzwerkeinstellungen zu prüfen.

    Jetzt habe ich die Lösung für das Problem gefunden:

    Unter Netzwerkverbindungen--> Eigenschaften (drahtgebunden und drahtlos) gibt es das Element "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke", das nicht aktiviert war. Nach Aktivierung funktionierte das Heimnetzwerk mit Zugriff in beide Richtungen -:)

    Nochmals vielen Dank für die Hinweise.

    PS Ich benutze keine Tuning-Tools. In der CT war einmal ein Artikel, der die überwiegende Nutzlosigkeit dieser Tuningtools bestätigte.

  • Na das ist doch super, dass es jetzt geht. Aber wer stellt denn die "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke" auf der Netzwerkkarte ab? Das macht auf jeden Fall nicht Windows von allein. Eine weitere Möglichkeit wäre übrigens auch der Assistent "Probleme mit der heimnetzgruppe erkennen und beheben" gewesen, der in Windows 7 eingebaut ist.

    VG, Daniel

  • Am letzten Tag hatte ich noch einen C-PC, auch ein Lenovo Notebook, mit den gleichen Einstellungen für "Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke". Deshalb gehe ich davon aus, dass das keine selbstständige Einstellung von Windows war, sondern ein Problem der Lenovo Zusatzsoftware  "Access Connection", die ich inzwischen deinstalliert habe - und auch nicht vermisse :-).

    Den Assistenten  "Probleme mit der Heimnetzgruppe erkennen und beheben" habe ich auf A-PC und B-PC mehrfach benutzt. Leider wurde das Problem weder automatisch behoben, noch angezeigt.

  • Danke für die Rückmeldung!

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment