Gastposting von Oliver Scheer, Developer Evangelist - Windows, Silverlight und UI-Technologien bei der Microsoft Deutschland GmbH.

29_0Noch 29 Tage bis zum Launch von Windows 7.

Der Internet Explorer bringt viele neue Innovationen mit sich, die dem Anwender das Surfen im Internet noch leichter machen. Diese Features können nahtlos in bestehende Websites integriert werden, ohne dass dafür die Website großartig verändert werden muss.

Webslices

Webslices ermöglichen es, Informationen noch näher an den Benutzer zu bringen, in dem sie Teile einer Webseite in der Favoritenleiste bereitstellen und dort den Benutzer automatisch über Änderungen informieren. Damit braucht der Benutzer nicht aktiv auf eine Webseite gehen, sondern wird von der Webseite auf Neuigkeiten hingewiesen.

Um die eigene Webseite mit Webslices anzureichern sind lediglich CSS-Klassen nötig.

Das folgende Beispiel stellt ein sehr simples Webslice dar.

   1: <h1>Webslices Beispiel</h1>

   2:     

   3:     <p>Der nächste Abschnitt kann mittels Webslices "abonniert werden".</p>

   4:     

   5:     <div id="schedule" class="hslice">

   6:     <h2 class="entry-title">Die Themen des Tages</h2>

   7:     <p class="entry-content">

   8:     In diesem Bereich könnte sich aktualisierender Content befinden

   9:     <abbr class="endtime" title="2009-12-23T20:00:00"></abbr>

  10:     </p>

  11:     <p>Dieser Bereich wird alle <span class="ttl">60</span> Minuten aktualisiert.</p>

  12:     </div>

  13:     

  14:     <p>Dieses Webslice installieren? <!-- Add button anywhere inside the right column container -->

  15: <input type="button" value="Dieses Webslice installieren?" class="addButton"

  16:         onclick='window.external.AddToFavoritesBar(

  17:                 "http://localhost:1234/sample.htm#schedule",

  18:                 "Developers, Developers, Developers", "slice");' />

  19: </p>

Schnellsuche

Jeder kennt die Suche recht oben im Explorer-Fenster. In diese Textbox kann man verschiedene Suchanbieter eintragen. Damit sind aber nicht nur die „großen“ Suchmaschinen wie Bing oder Yahoo gemeint, sondern auch spezielle Suchen wie Wikipedia oder MSDN. Diese „speziellen“ Suchen zeigen nicht 123 Milliarden willkürliche Suchergebnisse, sondern suchen in einer bestimmten Kategorie von Informationen. Dies bedeutet, wenn ich die eBay-Suche verwende, will ich auch nur Artikel finden und nicht eine Webseite auf der zufällig der Suchtext enthalten ist. Die Schnellsuche bietet darüber hinaus auch die Möglichkeit, eine Vorschau der Suchergebnisse in beliebiger HTML-Form anzuzeigen.

image

Accelerator

Ein klassisches Beispiel für den Nutzen der Accelerators ist die Suche nach einer Adresse und das Nachschlagen dieser auf einer Karte. Der normale Prozess für das Suchen und finden einer Adresse sah bisher so aus, dass ein Benutzer eine Adresse (z.B. von einem Restaurant) aus einer Webseite kopiert, anschließend einen neuen Karteireiter aufmacht, dann das Mapping-Tool seiner Wahl (natürlich in der Regel Bing Maps) ansteuert, dort die Adresse hinein kopiert und dann nachsieht, wo das Restaurant ist. Anschließend wird der Karteireiter dann geschlossen und weiter auf der Seite des Restaurants gesurft. Das sind eine Menge Schritte, die mit Arbeit verbunden sind, und den Benutzer darüber hinaus auch auch von der Webseite wegführen. Mit den Accelatoren ist das nicht mehr nötig. Sie erlauben das Erweitern des Kontextmenüs um Funktionalitäten, die mit Hilfe von „Overlay“-Menüs direkt auf der Seite ausgeführt werden können.

image

Markieren –> Blauer Pfeil –> Bing Maps –> Fertig. Schneller geht’s nur wirklich nicht.

Entwicklertools

Die Entwicklertools sind fest im Internet Explorer 8 integriert und lassen sich am einfachsten mit der F12-Taste aufrufen. Startet man dieses integrierte Programm, erhält man eine Fülle von nützlichen Werkzeugen zur Analyse der gerade geöffneten Webseite. Darin enthalten ist ein HTML-, CSS- und Skript-Explorer sowie ein Profiler der automatisiert prüft, wie lange die Ausführung einzelner Elemente der Webseite dauern.

image

Internet Explorer Administration Kit

Das Internet Explorer Administration Kit 8 (IEAK8) vereinfacht die Erstellung, Bereitstellung und Verwaltung angepasster Windows Internet Explorer 8-Pakete. IEAK 8 kann kostenfrei  verwendet werden, um die standardisierte Windows Internet Explorer 8-Benutzeroberfläche für Ihre Benutzer zu konfigurieren, nachdem Sie Internet Explorer 8 bereitgestellt haben.

Es eignet sich auch hervorragend dafür, angepasste Installationspakete zu erstellen, die in einfach in Netzwerken verteilt werden können.

  • Anpassen neuer Features in Internet Explorer 8: Sie können den Assistenten zum Anpassen von Internet Explorer 8 verwenden, um neue Features in Internet Explorer 8 anzupassen.
    • Schnellinfos. Sie können benutzerdefinierte Standardeinstellungen für Schnellinfos in Internet Explorer 8 einbeziehen.
    • Web Slices. Sie können Ihrem benutzerdefinierten Internet Explorer 8-Paket Web Slices hinzufügen.
    • Optionen für Anpassungs-Assistent und "Willkommen"-Seite. Sie können den Verlauf beim ersten Start für Internet Explorer 8 konfigurieren.
    • Kompatibilitätsansicht. Sie können auswählen, ob Inhalte im Standards-Modus von Internet Explorer 8 oder im Internet Explorer 7-Modus dargestellt werden sollen.
    • Verbesserungen bei der Suche. Internet Explorer 8 unterstützt Suchanbieter, die Rich-Text- und Bildvorschläge ermöglichen. Mithilfe von IEAK 8 können Sie diese Anbieter zum Installationsprogramm hinzufügen und konfigurieren.
    • Es können viele weitere Internet Explorer 8-Features, z. B. InPrivate-Filterung, Entwicklertools und Browserverlauf löschen, auf der Seite Weitere Einstellungen angepasst werden, die im Lizenzierungsmodus für Unternehmen zur Verfügung steht.
  • Schnellere Erstellung von Paketen: Der Assistent zum Anpassen von Internet Explorer 8 weist trotz sämtlicher neuer unterstützter Features weniger Seiten auf als der Assistent zum Anpassen von Internet Explorer 7. Dadurch können Sie Ihr benutzerdefiniertes Paket noch schneller erstellen.
  • Intuitiv: Viele Bildschirme wurden neu entworfen, um den Gesamtablauf des Assistenten zu optimieren.
  • Umfassende Sprach- und Plattformunterstützung: Sie können benutzerdefinierte Internet Explorer 8-Pakete für alle Plattform- und Sprachkombinationen erstellen, die Internet Explorer 8 unterstützen.

Video des Tages


Get Microsoft Silverlight

Weiterführende Links