Gastposting von Oliver Scheer, Developer Evangelist - Windows, Silverlight und UI-Technologien bei der Microsoft Deutschland GmbH.

32_1Nur noch 32 Tage bis zum Windows 7 Launch.

Microsoft hat in den letzten Jahren viel in die Verbesserung der Bedienbarkeit von Windows investiert. Neben den Verbesserungen an der Benutzeroberfläche, vielen UX-Details (User Experience = Benutzererlebnisse) und aufgeräumten Oberflächen.

Gerade im Bereich für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, wie zum Beispiel Sehschwächen oder eingeschränkten Bewegungsfähigkeiten, ist Microsoft sehr aktiv. Wir versuchen den Zugang zum PC für jeden so einfach wie möglich zu machen. In Windows 7 sind daher viele Hilfen erweitert oder neu eingeführt worden. In manchen Punkten sind diese Werkzeuge nicht immer perfekt, aber versprochen, wir arbeiten sehr hart daran, diese weiter zu verbessern.

Welche Programme kann man grundsätzlich in Bezug auf leichtere Bedienung verwenden?

Spracherkennung

Die Spracherkennung ist ein Feature von Windows 7, an der man in den letzten Jahren permanent die Verbesserungen spüren konnte. Nach einem kleinen Trainingskurs, am besten mit Headset, kann man seinen Computer recht gut über Sprache steuern. Der Trainingskurs hat vor einigen Tagen in unserem Großraumbüro für große Erheiterung gesorgt. Am besten einfach mal selber ausprobieren.

Für Entwickler ist diese Funktion ebenfalls sehr interessant, da sie quasi gratis und ohne Aufwand in eigene Silverlight- und WPF-Anwendungen übernommen werden kann.

image

Bildschirmlupe

Nicht nur für Menschen mit Sehschwäche, sondern auch für Benutzer von schlecht gestalteten Anwendungen mit Minisymbolen, wurde die Bildschirmlupe entwickelt. Die Bildschirmlupe ist über die Tastenkombination Windows + “+“ und Windows + “-„ steuerbar. Sie zoomt live auf den Ausschnitt an dem sich die Maus gerade befindet.

image

Bildschirmtastatur

Für PCs ohne normale Tastatur bietet sich die Bildschirmtastatur an. Diese lässt sich einfach mittels Stift- oder Mauseingabe steuern. Diese kann so konfiguriert werden, dass sie nur dann erscheint, wenn eine Eingabe gemacht werden muss, z.B. wenn der Fokus gerade auf eine Texteingabe gesetzt wird. Auch bei den gerade aufkommenden Touchdisplays drängt sich die Bildschirmtastatur gerade zu auf.

image

Sprachausgabe

Momentan ist es leider so, dass es für die deutsche Region noch keine Sprachausgabe gibt, ich hoffe das ändert sich bald. Allerdings ist die englische Sprachausgabe sehr gut geworden, und wenn man damit leben kann, dass die deutsche Sprache mit einem „leichten“ amerikanischen Akzent artikuliert wird, hilft diese beim Vorlesen von Texten enorm weiter. Man kann die Sprachausgabe soweit konfigurieren, dass Fenster und Steuerelemente automatisch vorgelesen werden.

Hohe Kontraste einrichten

Gerade für sehbehinderte Menschen sind manche Bildschirmauflösungen und Farbenvielfalt von Windows ein Problem. Gerade für diese Szenarien sind daher einige Schemen fest im System installiert worden. Sie reduzieren die Farbenvielfalt und stellen grafische Elemente mit weniger Farben, aber mit deutlichen Farbunterschieden dar. Diese Schemen werden von allen Anwendungen, die die Standard-Benutzertechnologien von Windows verwenden, übernommen. Selbst Silverlight 3 kann auf diese Einstellungen reagieren.

Welche Einstellungen können am System vorgenommen werden, um die Bedienbarkeit anzupassen?

Alle Einstellungen für die erleichterte Bedienung befinden sich in der Systemsteuerung unter dem Punkt „Center für erleichterte Bedienung“. [Bild]

Darunter stehen „Funktionen“ zur Verfügung, die teilweise die oben besprochenen Programme korrekt für bestimmte Szenarien einstellen. So kann man beispielsweise den Computer ohne Bildschirm verwenden oder das Erkennen von Bildschirmobjekten optimieren.

Das Video des Tages

Get Microsoft Silverlight