Gastposting von Oliver Scheer, Developer Evangelist - Windows, Silverlight und UI-Technologien bei der Microsoft Deutschland GmbH.

34_0Nur noch 34 Tage bis zum Windows 7 Launch.

Heute dreht sich alles um das Windows Software Development Kit

Microsoft bringt für jede Version von Windows ein besonderes Kit für die Entwicklung von Anwendungen heraus. Dieses steht Interessierten kostenfrei zur Verfügung: Das Windows Software Development Kit.

Beim Microsoft Windows SDK handelt es sich um einen Satz von Tools, Codebeispielen, Dokumentationen, Compilern, Headern und Bibliotheken, mit denen Entwickler Anwendungen erstellen können, die unter Windows-Betriebssystemen mit systemeigenen (Win32) oder verwalteten (.NET Framework) Programmiermodellen ausgeführt werden.

Natürlich gibt es dieses SDK auch für Windows 7. Je nach Funktionsumfang ist es zwischen 300 KB und 4 GB groß. Daher kann die Installation je nach Netzwerkverbindung auch mal etwas länger dauern. Im SDK findet sich für jeden Entwickler einiges an hilfreichen Codebeispielen und Werkzeugen für den eigenen Werkzeugkasten.

Windows7SDK

Hier an der Stelle noch mal der sehr wichtiger Hinweis: Das Windows SDK ist ein Kit an Software-Entwicklungshilfen. Es ist teilweise sehr komplex und umfangreich. Da die Dokumentation teilweise direkt von den Entwicklern kommt, sind alle Bestandteile ausnahmslos im Englisch gehalten. Wäre es ganz einfach, dann könnte es ja jeder ;) .

Möchte man sehen, welche Version des SDKs für welches Betriebssystem installiert ist, kann man das mit dem Configuration Tool ermitteln und einstellen. Ein wichtiger Einstiegspunkt ist die Dokumentation die mitgeliefert wird.

Wer behauptet, dass sich von Windows Vista zu Windows 7 nicht viel getan hat, der darf sich gerne die folgende Liste mit neuen und erweiterten APIs auf der Zunge zergehen lassen:

  • Active Directory Rights Management Services
  • Biometric Service API
  • COM
  • Core Windows
  • Enhanced Storage
  • Enhanced Taskbar
  • Event Tracing for Windows (ETW)
  • Extended Linguistic Services
  • File Server resource Manager
  • Hardware Counter Profiling
  • Hyper-V
  • Internet Explorer
  • Location API
  • Mobile Broadband
  • Native Wifi
  • Network Share Management
  • Packaging
  • Parental Controls
  • Peer Distribution
  • Performance Counters
  • Power Management
  • Scenic Animation
  • Sensor API
  • Virtual Disk Service
  • Virtual Hard Disk
  • Volume Shadow Copy Service
  • Windows Connect Now
  • Windows Error Reporting
  • Windows Event Log
  • Windows Gadget Platform
  • Windows Installer
  • Windows Scenic Ribbon
  • Windows Touch
  • Windows Troubleshooting Platform
  • Windows Web Services
  • XPS Documents

Einige davon, definitiv nicht alle, werden wir hier noch genauer vorstellen.

Was befindet sich im SDK?

Im SDK befinden sich Beispielanwendungen auf „Hallo Welt“-Niveau für erste Schritte in bestimmten Bereichen bis hin zu sehr komplexen Beispielen, die die Technologien tiefer demonstrieren.

Tools für Managed Code

  • ASPNet_merge.exe (ASP.NET Merge Tool für Assemblies)
  • SqlMetal.exe (Code Generation Tool für SQL Tabellen in .NET-Klassen)
  • Xsltc.exe (XSLT Compiler für XSLT-Style Sheets in Assemblies für eine bessere Performance)

Tools für Native (Win32 und COM) Entwicklung

  • BETest.exe (VSS Backup und Restore Test Tool)
  • Checkv4.exe (IPv6 Compatibility Check Tool, Hilft IPv4-Code aufzuspüren und gibt Tipps für Anpassung auf IPv6)
  • CTRPP.exe (Counter Pre-processor Tool, Performance Counter Generator)
  • Ecmangen.exe (ETW Manifest Generation Tool, Event Tracing für Windows)
  • FiltDump.exe (IFilter Dump)
  • FiltReg.exe (IFilter Registy)
  • GC.exe (SAPI Grammar Compiler, Speech Application Programming Interface, erzeugt Gramatikassemblies aus XML-Dateien)
  • Genmanifest.exe (Generate Manifest Tool)
  • IFiltTst.exe (IFilter Test Tool)
  • Midl.exe (MIDL Compiler, erzeugt eine Bibliothek für Zugriff auf Interface Definition aus der COM-Welt)
  • Sporder.exe (Protocol Reorder Tool)
  • Topoedit.exe (Topology Editor für die Media Foundation)
  • UICC.exe (Ribbon Markup Compiler)
  • Vshadow.exe (VShadow Tool, erzeugt und verwaltet Volumenschattenkopien)
  • VSSAgent.exe VSDiagview.exe (VSS Diagnostic Tools)
    VSSTrace.exe (VSSTrace Tool)
  • Vstorcontrol.exe (VSS Sample Provider Tool)
  • VSWriter.exe (VSS Test Writer Tool)
  • WsdCodeGen.exe (Web Services on Devices Code Generator)
  • Wsddebug_client.exe, Wsddebug_host.exe (Web Services on Devices Debugging Tools)
  • WSTraceDump.exe (Web Services Trace Dump Tool)
  • WSUtil.exe (Web Services Compiler Tool)

Tools für beide Welten

  • AccEvent.exe (Accessible Event Watcher, prüft Anwendungen auf Accessibility-Funktionalitäten)
  • AppVerif.exe (Application Verifier)
  • Bind.exe (Windows NT Image Binder)
  • DeviceSimulatorForWindowsSideShow.msi (Device Simulator for Windows SideShow)
  • FileFormatVerifier.exe (File Format Verifier Tool für registrierte Dateiendungen)
  • FTQuery.exe (FTQuery Tool)
  • Inspect.exe (Inspect Objects Tool)
  • MSIVal2.msi (MSIVal2 Tool, Konsistenzprüfung)
  • Orca.msi (Installer for Orca, Windows Installer Administration für eigene Installer)
  • PKTExtract.exe (Public Key Token Extractor Tool)
  • SDCatalog.Exe (SDCatalog Tool für Windows Troubleshooting Packs)
  • SDMC.Exe (SDMC Tool für Windows Troubleshooting Pack Designer)
  • SetReg.exe (SetReg Tool, Registry für Zertifikate)
  • TSPDesigner.exe (Windows Troubleshooting Pack Designer, erzeugt Windows Troubleshooting Packs)
  • UuidGen.exe (UUID Generator Tool, erzeugt Universal Unique Identifiers, auch als GUIDs bekannt)
  • VirtualLightSensor.exe (Virtual Light Sensor Tool)
  • WinDbg.exe (Debugging Tools for Windows)
  • wpt-x86.msi, wpt-x64.msi, wpt-ia64.msi (Windows Performance Toolkit)
  • XPSAnalyzer.exe (XPS Analyzer)

Weitere Werkzeuge, die man aus dem SDK nach installieren kann

  • Background Intelligent Transfer Service (BITS)
  • CAPICOM (Bietet kryptografische und andere sicherheitsrelevante Dienste an)
  • Debug Help Library (DbgHelp, Treiber- und Anwendungsdebugger)
  • Group Policy Management Console (GPMC)
  • Rights Management Services (RMS)
  • Microsoft Management Console (MMC)
  • Windows InstallerWindows Management Instrumentation (WMI)
  • Windows Remote Management (WinRM)
  • Windows Update Agent (WUA)
  • Real-Time Communications (RTC)
  • Windows Server Update Services (WSUS)

Sollten noch Tools fehlen, dann bitte einfach an mich melden …

Das Windows SDK wird pro Version übrigens mehr als eine Millionen mal heruntergeladen. Das Team besteht aus 25 Personen und wer könnte da besser das Video des Tages liefern als die Program Managerin Lori Pearce

Get Microsoft Silverlight

Weiterführende Links