Windows 7

Blog von Microsoft Deutschland

Windows 7 Upgrade Teil 3

Windows 7 Upgrade Teil 3

  • Comments 9
  • Likes

Da die Fragen nicht mehr abreißen fasse ich nochmal die wichtigsten tecnischen Punkte für ein In-Place-Upgrade zusammen.

Nicht supportete Szenarien

Nicht unterstützt werden In-Place-Upgrades auf Windows 7 von einem der folgenden Betriebssysteme

  • Windows 95
  • Windows 98
  • Windows Millennium Edition
  • Windows XP
  • Windows Vista® RTM
  • Windows Vista Starter
  • Windows 7 M3
  • Windows 7 Beta
  • Windows 7 RC
  • Windows 7 IDS
  • Windows NT® Server 4.0
  • Windows 2000 Server
  • Windows Server® 2003
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2008 R2

Nicht unterstützt werden weiterhin:

  • Cross-Architektur In-Place Upgrades (z.B. x86 nach x64).
  • Cross-Language In-Place Upgrades (z.B. von en-us nach de-de).
  • Cross-SKU Upgrades (z.B. Windows 7 N nach Windows 7 K).
  • Upgrades von Windows Vista nach Windows 7 N, Windows 7 K oder Windows 7 KN.
  • Cross-Build In-Place Upgrades (z.B. fre nach chk).
  • Pre-release In-Place Upgrades über Milestones hinweg
    (z.B. Windows 7 RC nach Windows 7 RTM).

Unterstützte Upgradeszenarien

Von Windows Vista (SP1, SP2) Upgrade nach Windows 7
Business Professional, Enterprise, Ultimate
Enterprise Enterprise
Home Basic Home Basic, Home Premium, Ultimate
Home Premium Home Premium, Ultimate
Ultimate Ultimate

 

Von Windows 7 Upgrade nach Windows 7
Enterprise Enterprise
Home Basic Home Basic
Home Premium Home Premium
Professional Professional
Starter (x86 only) Starter (x86)
Ultimate Ultimate

 

From Windows 7 Anytime Upgrade to Windows 7
Home Basic Home Premium, Professional, Ultimate
Home Premium Professional, Ultimate
Professional Ultimate
Starter Home Premium, Professional, Ultimate

Quelle: Windows 7 Upgrade Paths

Von Windows XP kann man übrigens auf Windows Vista In-Place upgraden und nach Installation des Service Packs auf Windows 7 ebenfalls In-Place upgraden. Technisch gesehen geht das aber YMMV (“Your mileage may vary”). Hier kommt es ganz darauf an, ob die bisher bei Windows XP installierte Soft- und Hardware auch unter Windows 7 reibungsfrei funktioniert.

Comments
  • Super,

    vielen Dank, das war das was ich die letzte Zeit gesucht habe. Natürlich gibt es ein paar Möglichkeiten zu schummeln. Beispielsweise Veränderung der eu.cfg, wenn Vista Home Premium installiert ist und man (über MSDN AA) Windows 7 Professional haben möchte.

    Einfach so tun als hätte man Win 7 Home Premium und später den Professional Key nutzen (ohne Gewähr).

    Gruß

    Mo

  • Hallo,

    ich habe Windows 7 64Bit und kann meine Microsoft Bluetooth Maus 5000 in in Betrieb nehmen. Sie wird zwar erkannt, aber sonst nichts.

    Was kann ich tun?

  • Hallo Gerald,

    schau mal auf die Microsoft Hardware Support Seite für Windows 7 unter http://www.microsoft.com/hardware/windows7/support.mspx. Dort findest Du den Downloadlink zu IntelliPoint für Windows 7. gibt es auch für 64bit Systeme.

  • Mich würden die Upgrade Pfade auf Windows 7 Family Pack interessieren. In unserer Familie gibt es ein Notebook mit Windwos XP Home 32-bit SP3, ein Notebook mit Vista Home Premium 32-bit SP1 und einen PC mit Vista Ultimate 32-bit. Kann ich die 3 Family Pack Lizenzen nutzen und alle System durch Neuinstallation auf Windows 7 64-bit umstellen?

  • Wow! Windows 3.x/WfW ist nicht ausgeschlossen?

    ;-)

  • @sofa-schlaffi: Dafür gibt es einen eigenen Artikel. Schau mal unter http://blogs.technet.com/sieben/archive/2009/08/24/windows-7-family-pack-familienfreuden-auch-bei-uns.aspx nach. Du kannst Deine drei vorhandenen Lizenzen mit dem Family Pack auf drei mal Windows 7 Home Premium upgraden und durch Neuinstallation auf 64bit umstellen.

    @Markus: Xenix ist auch nicht dabei. Genauso MS-DOS ;-)

  • Hallo,

    ich wollte mein Vista64-Ultimate auf Windows7-Ultimate-64 upgraden.

    Leider bleibt es immer bei 62% hängen und es tut sich nichts mehr. Auch das Warten von ca. 10 h brachte nichts.

    Ich schalte PC aus und ein und es erfolgt ein Rollback auf Vista.

    Hatte SQL-Server-Express 2008 installiert und auch wieder entfernt.

    Gibt es eine Log-Datei, in der ich sehen kann, mit welcher Applikation oder Stelle es hängt ?

    Tschau

    Martin

  • Hi Daniel,

    zuerst: bedeutet "nicht-supported" nur das MS die Szenarien nicht supported im Fehlerfall oder, wird es vom Setup unterbunden?

    Irgendwie verstehe ich Microsoft nicht warum man nicht von Windows XP 32 bit auf Windows Seven RTM 32 bit upgraden kann, sondern erst einen theoretisch umständlichen Weg gehen müsste, nämlich von Windows XP auf Vista und von Vista auf Seven.

    Ich sehe da aus Sicht eines Sysadmins keine wirkliche Ursache warum die ohnehin recht verwandten Systeme Vista und Seven nicht beide ein XP upgraden können. Dies würde viele Migrationen erleichtern! Bitte um Feedback.

  • @Martin Kolb said on September 24, 2009 9:41 AM: Du findest die Logs im Ordner C:\Windows\Panther\. Schau Dir mal den Artikel Protokolldateien, die beim Upgrade einer früheren Windows-Version auf Windows Vista erstellt werden an. Das gilt auch für Windows 7.

    @Karl Heinz said on September 24, 2009 3:56 PM: "Nicht supported" bedeutet im Zusammenhang mit Windows XP, dass es technisch nicht funktioniert. Vista und Windows 7 unterscheiden sich in gravierenden Punkten. Windows 7 ist kein minor upgrade, sondern ein major upgrade. Deswegen lassen sich die Upgradepfade der beiden Versionen nicht wirklich vergleichen.

    Zur Migration stellen wir Sysadmins jede Menge Informationen zur Verfügung. Schau mal in den Springboard-bereich von TechNet unter Windows 7 Evaluieren und Bereitstellen. Wenn Du wissen willst, wie einfach eine Migration von Benutzerdaten und Einstellungen sein kann, schau Dir mal den Artikel Hard-Link-Migration von Benutzerdateien und –einstellungen von Windows XP zu Windows 7 an.

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment