Windows 7

Blog von Microsoft Deutschland

Windows 7 Family Pack - Familienfreuden auch bei uns

Windows 7 Family Pack - Familienfreuden auch bei uns

  • Comments 133
  • Likes

Gastbeitrag von Georg Binder, selbständiger IT-Dienstleister und Autor von windowsblog.at.

Das ursprünglich nur für US & Kanada geplante Angebot “Family Pack” kommt nun auch zu uns – ja, auch nach Österreich, ebenso wie Schweiz und Deutschland. Das Family Pack sind 3 Upgrade Lizenzen im Packerl zu einem attraktiven Preis und damit wohl eine wirklich nette Art und Weise, den eigenen Haushalt zu beglücken. Immerhin haben mehr und mehr Haushalte mehr als einen PC.

image

Hier einige Fragen und Antworten zum Family Pack:

Frage: Was wird es kosten?
Ca. 150 EUR.

Frage: Gibt es ein Limit, wie viele Family Packs darf ich kaufen?
Man kann kaufen so viel man will, allerdings ist das Angebot selbst (Stückzahl) limitiert.

Frage: Kann ich eine andere Version haben (Ultimate, Professional?)
Nein, das Angebot gilt nur für Home Premium.

Frage: Bekomme ich 32-Bit oder 64-Bit Datenträger?
Beide. Man erhält einen Key, mit dem man insgesamt drei mal freischalten kann – egal ob 32 oder 64-Bit.

Frage: Besteht das Family Pack aus Vollversionen?
Nein, es sind Upgrade Versionen, d.h. für bestehende PCs mit entweder XP oder Vista.

Frage: Wann gibt es das Angebot?
Das Family Pack gibt es ab 22.10.2009 – “solange der Vorrat reicht”.

Frage: Wie bekommt man das Family Pack?
Über den lokalen Fachhandel/Retailer oder den Microsoft Store.

Frage: In welchen Ländern ist das verfügbar?
US, Kanada, UK, Irland, Deutschland, Frankreich, Österreich, Niederlande, Schweiz und Schweden.

Beschränkungen:
Halb so dramatisch, das Angebot gilt für 3 Computer eines Haushalts und anders als bei Office Home & Student ist die kommerzielle Nutzung nicht ausgeschlossen.

clip_image002

Hinweis zur Rechtsverbindlichkeit dieser Informationen

Die in diesem Blog dargestellten Informationen sind Hinweise, die das Verständnis hinsichtlich der Microsoft Produktlizenzierung verbessern sollen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass diese Informationen keinen rechtsverbindlichen Charakter haben, sondern als erklärende Informationen zu verstehen sind. Die einzig rechtsverbindlichen Lizenzinformationen sind in den entsprechenden Endnutzer-Lizenzverträgen (als Beilage zu Softwarepaketen) oder Produktbenutzungsrechten der Microsoft Volumenlizenzprogramme zu finden.

Comments
  • Wenn ich mit zwei8 Kumpels in einer WG wohne, können wir uns dann das Family Pack "dritteln"?

  • Kann ich die Vorverkaufsversion ggf. gegen Zuzahlung auf das family pack erweitern? Da ich ja nun schon im Besitz dieser Version bin und es zunächst nicht für den deutschen Markt geplant war, müsste es doch auch hierfür ein special offer geben?

  • installier Ich mit diesem Family Pack auch Fax-Software?

  • Völlig uninteressant... wenn es Ultimate wäre, dann würde die Sache anders aussehen.

  • was heißt "upgrade-version", wenn man bei vorhandenem XP eh neu installieren muß - dann ist doch eine Vollversion erforderlich

  • Das Family-Pack ist im Microsoft-Store noch nicht zu finden. Wird es dort vorab zu bestellen sein?

  • Ja super.. Vista flop 7 top... was machen jetzt die armen vista käufer die vista drauf haben und noch andere Programme installiert haben?? Tja.. alles neu installieren.. super Microsoft.. mach bloss weiter so.. neue Kunden werdet ihr nicht gewinnen... 454

  • @Detlef: Bei dem Family Pack handelt sich um ein eigenes Produkt. Es gibt keine Möglichkeit, gegen Zuzahlung von einem anderen Produkt upzugraden. Du kannst aber problemlos das Family Pack kaufen und Deine Einzelversion verkaufen. Die Einzelversion ist auch ein Vollprodukt, während im Family Pack Upgrade-Versionen enthalten sind.

    @Hans-Rudolf Reime: Fax & Scan ist im Gegensatz zu Windows Vista in allen Windows 7-Versionen enthalten.

    @Thorste: Ich sag nur: Es ist ein freies Land. Alles kann, niemand muss ;-)

    @Axel: Upgrade vs. Vollversion bezieht sich nur auf das Lizenzrecht. Wer das Family Pack einsetzt, muss auf den drei Rechnern eine upgradefähige Lizenz vorliegen haben. Also entweder Windows XP oder Windows Vista jeweils pro Rechner. Das ist normalerweise der Fall, weil die meisten Rechner in den letzten Jahren mit Windows XP oder Windows Vista ausgeliefert wurden. Du findest dann auch einen Lizenzaufkleber (COA) auf den Rechnern. Die Art der Installation ist sowohl bei Vollversion, als auch bei Upgrade-Versionen gleich: Bei Windows Vista ab SP1 geht ein In-Place-Upgrade auf die gleiche oder höhere Edition der gleichen Hardware (32bit -> 32bit oder 64bit -> 64bit). Windows XP erfordert eine saubere Neuinstallation via Custom Install.

    @Horst: Frage: Wann gibt es das Angebot?
    Das Family Pack gibt es ab 22.10.2009 – “solange der Vorrat reicht”.

    @Dome: Windows Vista kann via In-Place Upgrade auf Windows 7 aktualisiert werden. Du brauchst dabei die Anwendungen NICHT neu installieren. Nur falls Dir das bisher nicht bekannt war; Dein Posting klang so.

    VG, Daniel

  • Hallo,

    wie sieht die Sache aus wenn man den Computer formatieren will? Windows 7 runter => Windows Vista wieder drauf => auf Windows 7 upgraden? So oft man will?

    Vielleicht ne dumme Frage, aber eine Frage...^^

  • War ja klar,

    wieder nur die Billig Version als Upgrade!

    Wieviel soll man bezahlen bei 4 Familienmitglieder und 4 PC mit Windows 7 Premium.

    So viel Geld hat keine normale Familie mit einem Alleinverdiener

  • Hallo, ist das wieder eher ein Marketing-Gag oder gibt es diesmal eine adäquate Stückzahl zu kaufen. Wäre es nicht sinnvoller, eine Beschränkung von 2 Paketen pro Familie einzuführen, damit hätte man wirklich was für die meisten Familien (ich habe 4 Kinder, aber keine 6 PCs in der Familie). Ansonsten erschließt sich mir der Sinn des Family-Pakets nicht, wenn es nach wenigen Stunden, ja selbst nach wenigen Wochen ausverkauft wäre. Dann könnte man einfach drei normale Lizenzen bundeln und in begrenzter Stückzahl auf den Markt werfen.

  • Hi,

    gibt es irgendwelche Einschränkungen im Vergleich zur normalen Home Premium, oder nur das halt alle 3 Lizenzen auf den selben Namen laufen ?

    Gruß Sascha

  • Ich habe als Alleinverdiener für meine Familie in den letzten 2 Jahren 5 Windows Vista Ultimate Vollversionen gekauft. (Wobei sich der Mehrbetrag vom Ultimate zu Premium leider nicht wirklich gelohnt hat...). Was für günstige Upgrade Möglichkeiten habe ich? Kann ich das Viste Ultimate auf Windows 7 Premium Updaten ohne Neuinstallation? Für sowenig man bei der Ultimate Version bekommen hat, fände ich es schon angebracht, wenn wenigstens das Update billiger wäre..

  • Warum gibt es das Angebot nur in beschränkter Stückzahl? Warum gehts nicht wie bei Office mit "Home and Student"? Und warum nur Home Premium? Warum nicht auch Ultimate für z.B. 200 Euro?

    Wohl doch nur ein Werbegag, oder?

  • Update: habe gesehen Windows Vista Ultimate kann NICHT auf Windows 7 Premium ohne Neuinstallation gemacht werden. Billiger wird eine Windows 7 Premium Lizenz wohl auch nicht, wenn ich vorher das Ultimate hatte.. fühle mich echt etwas verschaukelt mit meiner teuren Ultimate Version.  Hoffentlich gibt es noch ein bezahlbares Update für Vista Ultimate Käufer. Mit bezahlbar meine ich unter 60 Euro pro Lizenz

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment