Windows 7

Blog von Microsoft Deutschland

Windows 7 in Europa doch mit Internet Explorer 8?

Windows 7 in Europa doch mit Internet Explorer 8?

  • Comments 8
  • Likes

Microsoft bestätigte heute eine Information der Europäischen Kommission, nach der Anwender in Europa zukünftig leichter einen Webbrowser auswählen und installieren können. Zur Erfüllung der Anforderungen im laufenden Kartellverfahren wegen der Integration von Internet Explorer 8 mit Windows 7 änderten wir zuerst Windows 7 während der Entwicklung, so dass Anwender Internet Explorer 8 aus Windows entfernen können. Dazu wurde Internet Explorer in Windows 7 zu einem Windows Feature, welches Benutzer an- und abschalten können.

Da diese Lösung die Bedenken der EU-Kommission nicht ausräumen konnte, entschied sich Microsoft später, in der europäischen Version von Windows 7 Internet Explorer 8 zu entfernen. Dadurch sollte jeder Anwender die freie Wahl bekommen, welchen Browser er installieren möchte.

Da auch diese Entscheidung keine Zustimmung fand, wollen wir zukünftig Anwender mit dem Einblenden eines 'ballot screens' auf die Möglichkeit der Installation von alternativen Webbrowsern hinzuweisen. Wir warten jetzt eine Antwort der EU-Kommission ab, ob diese Entscheidung zum Lösen der ausstehenden Fragen bezüglich des laufenden Kartellverfahrens ausreicht.

Weitere Informationen und die Vorschläge im Detail wurden auf der Microsoft PressPass Website unter Microsoft Proposal to European Commission veröffentlicht.

Update am 25.07.2009

Georg hat auf windowsblog.at die Eckpunkte übersetzt:

  • Auswahlbildschirm, mit dem der Anwender einen oder mehrere Lieblingsbrowser auswählen kann.
  • Die Links verweisen auf den Installer des Browsers auf der jeweilige Herstellerseite.
  • Der Internet Explorer kann deaktiviert werden (die APIs/Systemdateien bleiben erhalten).
  • Microsoft wird keine “Installiere den Super-IE jetzt” Links in Anwendungen platzieren und auch keine Icons,… ebenso wird kein Microsoft Browser über Windows Update angeboten, wenn der IE deaktiviert ist (davon ausgenommen sind APIs und Systemdateien).
  • Der Auswahlbildschirm kommt auch für XP und Vista über Windows Update, das heißt auch bestehende Benutzer sehen den Auswahlschirm (sofern sie das Update einspielen,…). Windows 7 wird den Auswahlschirm bereits integriert haben, so sich das zeitlich noch für GA ausgeht, sonst auch über Update. Firmen haben wie üblich die Möglichkeit, dieses Update zu blocken.
  • Das Auswahlbildschirm-Update über Windows Update hat den selben Wichtigkeitslevel wie der IE für das jeweilige Betriebssystem. Also “Important” für Vista/W7 und “High Priority” für XP.
  • Die Reihung der Browser erfolgt nach dem Marktanteil. Die Liste erfolgt horizontal, um hier keinen Browser (weil er “oben” steht) wichtiger zu machen. Die Top 5 sollen auch bei kleiner Auflösung voll sichtbar sein.
  • Maximal 10 Browser.
  • Mindestens 0.5% Marktanteil in Europa um in die Liste zu kommen.
  • Für die Messung des Marktanteils müssen sich die Kommission und Microsoft noch einigen.
  • Nur ein Browser pro Hersteller. Des weiteren keine weiteren IE-basierten Browser (glaube Maxthon z.B. so einer).
Comments
  • <p>Und wann wird Apple aufegfordert Safari aus OSX rauszunehmen? Wann muss Linux den IE anbieten?</p>

  • <p>Absolut frech von der EU-Kommission.</p> <p>Das der IE nicht als fester Bestandteil des Betriebssystems gelten darf ist f&#252;r mich schon grenzwertig. Niemand wird gezwungen Windows zu nutzen...</p> <p>Und jetzt soll, wohl kostenlos, Werbung anderer Hersteller in Windows eingebunden werden??</p> <p>Sollen die anderen doch einfach bessere Browser produzieren, dann finden sie auch weitere Verbreitung. Die EU-Fritzen sollten einfach mal einen Blick auf die anderen Browser werfen... </p> <p>Opera (der lauteste Kl&#228;ger) ist hier ein sehr gutes Beispiel. </p>

  • <p>I will Windows 7 WITH INTERNET EXPLORER 8 !!!.</p> <p>Sincerely </p> <p>Alexander</p>

  • <p>Es wurde bisher kein User gezwungen!! den IE zu verwenden. Jeder konnte bisher einen beliebigen Browser downloaden und als Standard verwenden.</p> <p>Diskrepanzen konnte ich bei mir und in meinem Umfeld bisher nicht feststellen.</p> <p>Wenn Microsoft bei dieser Methode bleibt, &quot;was soll dann der ganze Hickhack?&quot;</p>

  • <p>...</p> <p>Linux ist kein Hersteller und stellt auch keinen Browser her, daher wird man Linux nicht zwingen k&#246;nnen den IE anzubieten. Zumal Microsoft bisher den IE nicht f&#252;r Linux anbietet.</p> <p>Browser f&#252;r OSX w&#228;re in der Tat sehr interessant ...</p> <p>Ansonsten kann doch jeder den Browser seiner Wahl nutzen, ich nutze auch mehrere, allein um Kompatibilit&#228;ten zu testen ...</p>

  • <p>Ich will einfach ein System haben, wo alles vorhanden ist. Wenn ich etwas anderes will dann kann ich das selbst herunterladen. </p> <p>Das ist die FRECHHEIT von der EU-Komission!</p>

  • <p>ich warte nicht auf den IE f&#252;r Linux.</p> <p>Ich bin froh, dass es wenigstens einen Platz gibt, wo ich mich nicht mit dem Machwerk rumplagen muss.</p> <p>Ich hasse Geisterfahrer und bevorzuge Standards - da kann ich mich um meine eigentlichen Themen k&#252;mmern.</p> <p>Wer nat&#252;rlich mit M$ verheiratet ist...</p> <p>Viel Spass noch!</p> <p>HolgerHa</p>

  • <p>Internet Explorer 8 hat sich Standardkompatibilit&#228;t auf die Fahnen geschrieben. Siehe z.B. CSS2 - er braucht sich vor keinem anderen Browser verstecken. Eigentlich schade, mit solchen Scheuklappen rumuzulaufen, oder?</p> <p>;-)</p>

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment