Gastbeitrag von Ralf Schnell, Technical Evangelist in der Developer Platform & Strategy Group und zuständig für Windows Server 2008, ITIL und das Microsoft Operations Framework.

Falls Sie zu denjenigen gehören, die bereits Windows 7 testen, dann haben Sie vor einigen Tagen (am 25.02., um genau zu sein) einige ungewöhnliche Updates erhalten. Diese Updates waren als ‘Test Update’ bezeichnet:

image

Der Microsoft Update-Blog ist eine sehr gute Quelle, um sich generell über aktuelle Updates zu informieren. Dort wurden in einem Artikel vom 19.02. auch die Test-Updates für Windows 7 angekündigt und erklärt.

Die Test-Updates enthalten keinerlei zusätzliche Funktionalität und beheben keinerlei Fehler – sie sind lediglich ein Test für den Microsoft Update-Prozess auf Windows 7 sowie für die Servicing Tools, die für Windows 7 und Windows Server 2008 R2 überarbeitet wurden. Unter anderem stehen Ihnen für die Aktualisierung Ihrer Images nun folgende Verbesserungen zur Verfügung:

  • Mit ImageX können Sie nun mehrere Images (im WIM-Format) gleichzeitig aktualisieren.

  • Sie können eine VHD-Datei mit Hilfe von ‘diskpart’ öffnen und das darin enthaltene Betriebssystem aktualisieren, ohne es zu starten.

Ausführlichere Informationen finden Sie z.B. in dem Artikel ‘Windows System Deployment’ im offiziellen Windows System Deployment Blog.

Mit freundlichen Grüßen!
Ralf M. Schnell