Windows 7

Blog von Microsoft Deutschland

Q10Air Netbook

Q10Air Netbook

  • Comments 2
  • Likes

Gastbeitrag von Georg Binder, selbständiger IT-Dienstleister und Autor von vistablog.at, auf dem er seit über zwei Jahren Windows Vista und in Zukunft Windows 7 vorstellt, um sie gemeinsam mit Interessierten zu diskutieren und hinterfragen.

Für kurze Zeit konnte ich das Q10 Air der Mobilkom testen, ein Gerät das eigentlich Quanta herstellt und unter verschiedenen Namen auf dem Markt ist (z.B. ECS G10IL).

Die Ausstattung des Q10air ist durchaus typisch für ein Netbook, allerdings hat man gleich q10airein integriertes Breitbandmodem drin. Sehr praktisch.

  • Atom 1.6 GHz-Prozessor N270
  • 160 GB Harddisk
  • 1 GB RAM
  • 1,3 MP Webcam
  • 10-Zoll-Display, 1024 x 600
  • HSDPA/HSUPA/WLAN/LAN/Bluetooth

Die Installation war ein Kinderspiel, nach ca. 20 Minuten war ich drin. Mangels externem DVD-Laufwerk, habe ich über USB Stick installiert (was ich aber sowieso empfehle, leiser und schneller,…). Nach dem Starten waren die meisten Geräte bereits installiert (LAN, Aero,…).

Treiber

Manche Geräte werden allerdings erst im System gefunden (und dadurch erst dann mit Treibern versorgt) wenn man sie über die Funktionstasten einschaltet. Also z.B. FN+F1 und schon hat man wenige Sekunden später die Bluetoothtreiber installiert. oder FN+F12 für die Kamera. Da diese Treiber über Windows Update kommen, sollte man also mal am LAN hängen und alle F-Tasten durchklicken um dann mobil bereits alles dabei zu haben.

Der WLAN Treiber wurde nicht automatisch gefunden, dahabe ich aus dem WLAN Paket für das baugleiche Gerät ECS G10IL den Treiber für Vista x86 genommen. Nicht täuschen lassen, das ganze Paket trägt den Namen “G10IL WLAN driver for XP”, aber da sind auch die Treiber für die Realtek-Karte für Vista enthalten. Download WLAN Treiber

driver driver2 driver3

Und – wie ja fast üblich bei UMTS Modems – wollte das eingebaute HSDPA/UMTS Huawei Mobile EM770 Modem nicht gleich. Trotz Meldung, nachdem das (bei der finalen) Version out of the box funktionieren sollte. Gut ich habe wie immer bei solchen Fällen erst mal das Vodafone Package installiert – wollte aber immer noch nicht. Lösung: dann in “Geräte und Drucker” beim Modem einen Rechtsklick und auf “Troubleshoot” klicken. Was immer dann Windows 7 macht,.. es macht es gut, hat anschließend sofort funktioniert. Wow.

huaawei

Performance

Ich bin gelinde gesagt baff. Ein netbook unter 400 EUR (oder als Gratisbeigabe zum 2 Jahresvertrag) … vom Gefühl her definitiv schneller als Windows XP (von Vista ganz zu schweigen).

image

Überhaupt,.. das Ding hängt meinen Lenovo T61p (T9300@2.5 GHz, 4GB RAM) beim Booten und Herunterfahren ab. Arg. Erst wenn ich ein paar Applikationen öffne, gewinnt das ThinkPad wieder ;)

Windows Media Center

Sogar Media Center ist problemlos möglich. Ich habe dazu meinen alten DVB-T Pinnacle e320 Hybrid Stick angesteckt, die Treiber kamen über Windows Update. Aufnahmen gelingen ruckelfrei – das hat mich bei einem netbook dann doch erstaunt. Einzig der Wechsel zwischen den Sendern nimmt 2-3 Sekunden in Anspruch.

win7-0027

Fazit:

Als “Hauptgerät” wäre das Q10 Air unabhängig vom Betriebssystem nichts für mich, mir sind die Tasten zu klein. Aber als ständiger Begleiter… warum nicht, die Größe des Geräts ist wirklich verlockend (die Größe der Auflösung bei geöffnetem Mailprogramm weniger). Hier im Bild ein 15,4 Zoll T61p, daneben der Q10 Air.

img_8995

Was das Betriebssystem betrifft: wer da nicht Windows 7 einsetzt,…

Christian, der einen Q10 Air als mobilen Begleiter nutzt, hat mir geschrieben:

Meine erste Tat beim Netbook war, das 1GB RAM Modul durch ein 2GB zu ersetzen (für XP!)… und von der Performance her, kann ich sagen, dass mein Netbook nun mit Windows 7 absolut deutlich schneller als mit XP ist… Fürs Surfen ein Super-Begleiter – zum Mitnehmen ein echtes Highlight…
Ich bin einfach nur begeistert und werde (hoffentlich bald) auch mein X61T mit Windows 7 versorgen.

Etwas ähnliches –wenngleich hier VIsta ersetzt wurde - kann man bei Frank Geisler bei seinem Test auf einem Gerät, das man als netbook bezeichnet hätte, wenn damals der Begriff netbook schon gebräuchlich gewesen wäre: Windows 7 Beta 1 auf dem HP Compaq TC1100.

Weitere Erfahrungsberichte: Sammelpost: Erfahrungsberichte zu Windows 7 Beta

Comments
Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment