Vor zwei Tagen noch beim Innovation Award 2010 in der Finalrunde, heute hier im Business Ready Blog über time cockpit, Windows Azure und die Zukunft des Cloud Computing. Rainer Stropek von den Software Architects im sehens- und hörenswerten Interview auf der heurigen Spring BASTA.

image

Hier ein Auszug:


Frage:
Was verbirgt sich hinter dem großen Hype Cloud Computing und Windows Azure?

Rainer Stropek:Es stellt sich wirklich die Frage, ob Windows Azure mehr sein wird als ein Hype. Ich bin persönlich davon überzeugt, dass die Reise dorthin geht, weil das Betreiben von eigenen Rechenzentren und Servern erstens einiges an Geld kostet und man sich zweitens wirklich darauf spezialisieren muss, um das professionell zu tun. Vor allem für kleine Unternehmen und Startups, wie wir es sind, bedeutet Windows Azure eine gewaltige Chance. Denn damit kann man ein hochprofessionelles Rechenzentrum je nach Bedarf anmieten.

Bei time cockpit zum Beispiel können wir die Preise jetzt sensationell niedrig halten, weil wir relativ wenig Ressourcen brauchen, und wenn das Projekt jedoch abheben sollte, was wir uns wünschen, dann können wir in kürzester Zeit extrem skalieren, das heißt große Datenmengen speichern und große Mengen an Rechenzeiten anmieten. Deshalb glaube ich, dass Cloud Computing im Generellen und Windows Azure im Speziellen erfolgreich sein wird.

Der Weg, den Microsoft mit Windows Azure geht, unterscheidet sich grundsätzlich von dem klassischer Hosting-Provider, die wir bereits kennen. Mit Windows Azure miete ich ein Plattform-Service und keine pure Infrastruktur. Ich miete also nicht Strom und Kühlung und Netzwerk, ich miete ein Datenbankservice, einen Internet Information Server etc. und muss mich um Dinge wie Betriebssystem, Webserver, Firewall, Load Balancing, Absicherung nicht mehr kümmern. Ich setze also auf einer sehr abstrakten Ebene auf und das spart Kosten. Damit können wir uns auf das konzentrieren, was wir wirklich können – nämlich das Entwickeln von Software. Dort sind wir zuhause. Und Windows Azure gibt uns die Möglichkeit, das Ganze sehr schnell mit sehr gut skalierbaren Kosten in die Cloud und eine großen Anzahl von Benutzern zur Verfügung zu stellen.”

posted by Wolfgang Tonninger