Im Enterprise Engineering Center am Microsoft-Campus in Redmond hat in den letzten Wochen der Onlinespiel- und Wettanbieter bwin die neuen Microsoft-Servertechnologien zu Höchstleistungen getrieben. Basierend auf Windows Server 2008 R2 und einer Vorversion von SQL Server 2008 R2 wurden Performancetests durchgeführt – und mit der aktuellen bwin-Workload wurden “Performance-Steigerungen um ca. 400 Prozent” beobachtet.

Bild: Microsoft-Campus in Redmond

Und die bwin-Workload ist durchaus beeindruckend: bis zu 6.000 Finanztransaktionen pro Sekunde, die etwa 450.000 SQL-Statements anstoßen, werden dabei abgearbeitet. Damit ist bwin einer der führenden Online-Technologieanbieter weltweit. Wie entscheidend die richtige Technologiewahl für den Geschäftserfolg ist, bringt bwin-Pressesprecher Kevin O’Neal auf den Punkt: “Die hohe Verfügbarkeit ist äußerst wichtig, denn wenn unsere Seite nicht erreichbar ist, ist ein Kunde mit nur einem Klick bei anderen Angeboten.”

Mehr lesen bei pressetext.at >>

posted by Martin Zimmermann