Clicky Web Analytics CIO Agenda 2008 - Ready Blog Austria - Site Home - TechNet Blogs

Ready Blog Austria

Von Arbeitswelt bis Lebenswert.

CIO Agenda 2008

CIO Agenda 2008

  • Comments 1
  • Likes

Vor knapp einem Jahr begaben sich 30 CIOs für zweieinhalb Tage in Klausur, um die CIO-Agenda 2007 auszuarbeiten. Dabei ging es unterm Strich um nichts anderes als um die Rolle, die IT-Chefs und die ihnen anvertraute IT heute spielen sollen und spielen wollen. Dass es wichtig ist, darüber nachzudenken, zeigt auch das Selbstverständnis vieler CIOs, die zum Teil immer noch "das Gefühl haben, dass sie aus dem Keller kommen" - und das obwohl gleichzeitig niemand müde wird zu betonen, dass die IT heute ein entscheidender Enabler im Wettbewerb ist.

Auch heuer wird wieder zum Thema und zur Zukunft der IT getagt - es begann Ende September in Zürich mit der CIO Agenda 2008, findet seine Fortsetzung im November in Chicago und geht bis zu den Hamburger Strategietagen im Februar nächsten Jahres. Flankiert werden solche Ereignisse naturgemäß von Studien, die für das Salz in der Konferenzsuppe sorgen.

Pikant bis versalzen - die Studie der Unternehmensberater A.T. Kearney, die zu dem alarmierenden Ergebnis kommt, dass die IT das Unternehmenswachstum eher hemmt als vorantreibt. Doch Vorsicht: hier wurden die Top-Manager (65 an der Zahl!) gefragt und die stehen mit der IT ja immer noch zuweilen auf Kriegsfuß, so hört man. Aufschlussreich ist die Studie allemal, zeigt sie doch, wieviel Imagearbeit noch zu leisten ist auf dem Weg vom Chief Information Officer (CIO) zum Chief Efficiency Officer (CEO). 

Konterkariert wird diese Studie vom Customer Care Award 2007, eine Umfrage vom CIO-Magazin, die 18.000 Endanwender zu Wort kommen ließ. Dem ermutigenden Ergebnis zufolge billigen 80% der Befragten der IT “einen nennenswerten Beitrag zum unternehmerischen Erfolg des Unternehmens zu”. Wir befinden uns also am Front-End - dort, wo IT konkret wird. Wenn hier der Begriff TCO fällt, denkt schon lange niemand mehr an die Total Cost of Ownership. Die nutzenorientierten Anwender blicken stattdesen nach oben und sehen die Total Cost of Opportunity wie ein Damoklesschwert über ihren Köpfen schweben - die Rede ist von den möglichen, durch mangelhafte IT-Nutzung verpassten Geschäftschancen. Und das ist, was heute zählen sollte. 

posted by Wolfgang Tonninger

Comments
  • In der Computerwoche gab es unlängst ein interessantes Interview mit dem IDC-Analysten Frank Gens. Darin

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment