Microsoft Partner Blog Österreich

moved to

www.partnerblog.at

Berndt Schwarzinger Christian Decker Christian Moser Cornelia Koenig Franz Kramer Katja Piwerka Leo Faltus Martin Poeckl Nicole Hiden Uschi Bernhard Geronimo Janosievics Michael Weiß

Informationen für Microsoft Partner zu Geschäftsmöglichkeiten, Lösungen, Lizenzierung, Trainings, Marketing, Veranstaltungen und dem Microsoft Partner Network.

Erste praktische Erfahrungen mit Win2008 Core (Teil 1) - BLOG moved to http://www.partnerblog.at - Site Home - TechNet Blogs

BLOG moved to http://www.partnerblog.at

seit 1.9.2011 umgezogen auf www.partnerblog.at

Erste praktische Erfahrungen mit Win2008 Core (Teil 1)

Erste praktische Erfahrungen mit Win2008 Core (Teil 1)

  • Comments 1
  • Likes

Für zuhause habe ich mir einen neuen Server gegönnt - 4 GB Hauptspeicher, 500 GB Platte.

Der Plan ist, hier Win2008 CORE mit Hyper-V zu installieren, danach mit Hilfe des System Center Virtual Machine Managers meinen bestehenden SBS2003 in eine virtuelle Maschine zu bringen und danach (nach Verfügbarkeit) auf SBS2008 zu migrieren.

Nachdem der SBS eine Live-Maschine mit ca. 15 aktiven Benutzern ist, eine spannende Sache....

Ich möchte hier die Erfahrungen, Suchen, Tools, Fallen festhalten, um anderen, die ähnliches vorhaben, etwas zeit zu ersparen...

1.) grundsätzliches Rechnersetup

die CORE Rolle ist rasch installiert, als erstes wird der CoreConfigurator dazuinstalliert, um die Anfangs-Config Aufgaben einfach erledigen zu können.

Allerdings muss ich feststellen, dass keine meiner beiden Netzwerkkarten erkannt wurden. Für die Intel Pro 1000 GT gibt es Win2008 Server x64 Treiber, für mein ASUS Motherboard mit NVIDIA Chipsatz nicht. Allerdings lassen sich problemlos die Vista x64 Treiber installieren...

Beide Treibersetups laufen problemlos am Coreserver durch

Danach noch schnell die aktuelle RC0 vom Hypervisior dazuinstalliert und enabled.

Damit sollte mein Rechner nun grundsätzlich aufgesetzt sein.

2.) Rechner verwalten

CORE Server ist nett, allerdings ist die Verwaltung über die GUI nicht ganz meine Sache.

Also her mit den RSAT-Verwaltungstools für Vista. Nach der Installation kommt das erste Rätselraten, wie es nun weitergeht, die Tools sind einfach nicht zu finden am Rechner.... Ein kurzer Blick in das Readme hilft, die Tools müssen unter "Systemsteuerung, Programme, Windows Funktionen  einschalten" enabled werden

image

Dann sind sie unter Administrative Tools zu finden.

Die Hyper-V Verwaltung für Vista ist extra von hier zu installieren.

Nun stelle ich fest, dass ich auf meinem Server keine Rechte habe - also hänge ich ihn rasch in die Domäne (mit dem CoreConfigurator kein Problem, würde auch mit

netdom join <ComputerName> /domain:<DomainName> /userd:<UserName> /password:* funktionieren.

Um nun meinen Benutzer in die AdminGruppe zu geben, muss ich noch folgendes eingeben:

net localgroup administrators /add <DomainName>\<UserName>

und schon rennt die Hyper-V Verwaltung auf meinem Vista-PC:

image

erstes Fazit:

Überraschung beim Plattenplatz: doch knappe 10 GB verbraucht (hier werde ich noch genauer schauen, warum das so viel ist)

wenig Überraschung beim Hauptspeicher: 3,5 GB von den 4 GB frei

 

Werde weiter berichten, wie es mir ergangen ist...

Christian

Christian.Decker@microsoft.com

Comments
Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment