Microsoft MOOCs zu App- und Spieleentwicklung

Microsoft MOOCs zu App- und Spieleentwicklung

  • Comments 2
  • Likes

Mit MOOCS zur Entwicklung von Windows 8-Apps und zur Spieleentwicklung tritt Microsoft Deutschland in die neue Ära der interaktiven Online-Wissensvermittlung ein.

Software-Entwicklern und IT-Professionals etwas über lebenslanges Lernen schreiben zu wollen käme dem Versuch gleich, Eulen nach Athen zu tragen. Wer die Szenerie schon länger beobachtet weiß, dass die Mittel und Wege des Lernens sich in den letzten Jahren, Schritt haltend mit der allgemeinen Verfügbarkeit neuer Technologien und Bandbreiten, sukzessive mit verändert haben.

Das betrifft auch uns bei Microsoft Deutschland, die wir den Dialog mit Ihnen beständig suchen. In unserer Abteilung Developer & Platform Evangelism (DPE) arbeiten wir Tag für Tag daran, Sie als Software-Entwickler und IT-Pro mit den jeweils neuesten Technologien vertraut zu machen, Ihnen die Vorzüge unserer Lösungen aufzuzeigen, und Ihnen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, Ihre Ziele effizient zu erreichen. Im Laufe der Jahre haben wir von klassischen bis zu jeweils innovativen Lehrmethoden vieles gesehen und einiges erfolgreich zur Wissensvermittlung genutzt. Für Entwickler zuletzt etwa über unseren Online-Guide <myApp/>, dem wir derzeit übrigens noch mehr Inhalte hinzufügen.

Ich persönlich zähle Veranstaltungen zu den erfreulichsten, weil sehr persönlichen Gelegenheiten, den direkten und ungefilterten Kontakt zu Ihnen zu halten. Während ich Großveranstaltungen wie die TechEd Europa nicht nur wegen ihres internationalen Charmes schätze, bin ich ein großer Freund der Intimität unserer überschaubaren Events, wie unseren kostenlosen Angeboten TechDaysTechTalkDarkside Bakery oder Imagine Cup oder die Vielzahl unserer Vor-Ort-Veranstaltungen, die eine ganz andere Qualität des Dialogs erlauben. Kombiniert mit den hochwertigen Informationen, die wir Ihnen bei solchen Gelegenheiten vermitteln können, für mich ein klassisches Win-win. Noch mehr Menschen auf diesen interaktiven Wegen zu erreichen wäre großartig.

Das neue Lernen – jederzeit und überall

Einstweilen verfolgen wir aktiv die Entwicklung innovativer Lehrmethoden. Außerordentlich fasziniert hat mich in den vergangenen Monaten ein Trend, der ein Potenzial für Lerninhalte hat, das der rasanten Entwicklung der Wikipedia nacheifern könnte: Das Lernen für Jedermann, überall und zu jeder Zeit hat in der Breite neue Formen gefunden.

Wie Pilze aus dem Boden schießen in den letzten Monaten Internetangebote, die gänzlich kostenlos Wissen in allen möglichen Bereichen vermitteln. Eines der Vorbilder dieser jungen Bewegung, die Khan Academy mit nahezu 4.000 Videos (auch auf Deutsch) und vielen Millionen Nutzern, zeigt mit ihrer Präsenz auch auf den mobilen Märkten, wie flexibel unsere heutigen Lernmöglichkeiten dank flexibler Hardware und mobilen Breitband-Internetzugängen geworden sind.

 

Besonders gefreut hat es mich, als ich die Windows 8-App „Informatik Tutorials“ eines deutschen Entwicklers entdecken durfte, die in dasselbe Horn bläst und sich mit dem namensgebenden Schwerpunkt Informatik auf deutschsprachige Inhalte konzentriert (neben einer englischsprachigen Version).

 

 

Erste MOOCs von Microsoft Deutschland

Eine Kombination aus solchen unidirektionalen Online-Kursen und einer direkten Interaktion bilden MOOCs (ein junges Online-Kursformat, auf das ich weiter unten noch eingehe). Microsoft Deutschland, und ganz besonders uns in der DPE mit unserem Herzblut für alles Neue, erfüllt es mit Stolz und Freude, Ihnen die ersten beiden MOOCs ankündigen zu dürfen, die wir in den vergangenen Wochen mit der Unterstützung didaktisch langjährig erfahrener Partner und großem Engagement für Sie konzeptioniert haben:

Das erste MOOC von Microsoft Deutschland, in Kooperation mit unseren Partnern IMC AG und dem CelTech, widmet sich schon ab Montag in zwei Wochen der Programmierung von Windows 8-Apps von Anfang an. Als Kursleiter begrüßen Sie unsere bewährten Evangelisten Dariusz ParysPatric Boscolo und Peter Kirchner. Dieser Kurs ist so angelegt, dass Sie auch dann noch teilnehmen können, wenn Sie nicht vom ersten Termin an dabei sein konnten. Die kostenlose Anmeldung ist ab sofort in der OpenCourseWorld  der IMC AG für Sie freigeschaltet:

 

20. Mai – 28. Juli 2013: How to Create a Windows 8 App –
Einstieg in Design und Entwicklung  von Windows Store Apps

Unser zweites aktuelles MOOC beschäftigt sich mit der Entwicklung von Spielen, die insbesondere auf mobilen Systemen zu den absoluten Verkaufsschlagern gehören. Die Termine und Details für dieses MOOC, dem wir derzeit noch den letzten didaktischen Feinschliff geben, erfahren Sie in Kürze hier – möchten Sie die Anmeldung nicht verpassen, so empfehle ich Ihnen das Abonnement unseres zweiwöchentlichen Entwickler-Newsletters MSDN Flash.

Von der Adaption des Formats versprechen wir uns nicht nur die Vermittlung wertvoller Inhalte auf einer viel intensiveren, interaktiveren und damit für Sie erfolgreicheren Ebene als bisher, sondern auch spannende Impulse für unsere weiteren Online-Lernangebote, von Webcasts über unsere Microsoft Virtual Academy mit ihren weltweit über 1 Millionen Nutzern bis hin zu stetig besseren MOOCs.

MOOCs verbinden Online-Kurse mit Interaktion

Was verbirgt sich hinter dem Kürzel „MOOC“? „Massive Open Online Courses“ sind Kurse („Courses“), die einer Vielzahl („Massive“) von Teilnehmern ohne Zulassungsvoraussetzungen („Open“) kostenlos über das Internet („Online“) angeboten werden. Seit gut einem Jahr ist diese Lernmethode in den Fokus vieler Bildungsdiskussionen gerückt: Sie soll die Elemente des Online-Lernens mit der Interaktion einer persönlichen Erfahrung kombinieren. Die Geschwindigkeit, mit der sich Unternehmen und Universitäten seitdem weltweit aufmachen, um höhere Bildung (die in vielen Ländern, so auch dem MOOC-Mutterland USA, mit erheblichen Gebühren belegt ist) kostenlos in die Bevölkerung zu tragen, ist ebenso atemberaubend wie revolutionär – und trifft auf unzählige Interessenten auf der Suche nach besseren Chancen.

Herrührend von universitären Einführungsvorlesungen an U.S.-Universitäten, an denen dieser Trend Fahrt aufnahm, werden die Kurse über mehrere Wochen hinweg durchgeführt. Ein wirklich sinnvolles Element der Kurse mit Didaktik-Anspruch sind fortwährende Lernzielkontrollen, sodass in kleinen Etappen das eigene Verständnis überprüft und bei Bedarf rechtzeitig aufgebessert werden kann. Dazu dient neben Wiederholungen als eine zentrale Grundlage des Formats die Interaktion der Teilnehmer untereinander, die sich in Blogs, Online-Foren, sozialen Netzwerken, Wikis oder in einer persönlichen Lerngruppe abspielen kann. Diese Interaktionskomponente bringt es auch mit sich, dass das Kursmaterial alleine den eigentlichen Wert des Formats kaum abbildet, und dass die Kurse in vorgegebenen Zeitspannen angeboten werden.

Was halten Sie von MOOCs? Stellen sie die Zukunft des Lernens dar, oder eine Ergänzung längst gängiger Methoden? Handelt es sich um einen klassischen Hype? Oder liegt die Wahrheit in der Mitte, und wir werden auf diesem Wege neue Impulse für das Lernen der Zukunft erhalten? Schreiben Sie mir, melden Sie sich bei unseren MOOCs an, und sammeln Sie Ihre eigenen Erfahrungen!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Peter Jaeger

Comments
  • Die MOOCs sind sicher ein wirklich spannendes Projekt. Leider wirft dieser Artikel fast so viele Fragen auf wie er beantwortet. Hier einige, die mir spontan einfallen:

    Sind Vorkenntnisse der Teilnehmer erforderlich und falls ja, welche?

    Wann findet der Kurs denn nun wirklich statt? In diesem Artikel ist die Rede vom Zeitraum 20. Mai bis 4. August, während auf der Anmeldeseite die Zeit vom 13. 5. bis 28. 7. genannt wird.

    Unabhängig davon, wann der Kurs letztendlich stattfindet, läuft er in die Urlaubszeit hinein. Ist es für die Teilnehmer möglich, nach dem Urlaub wieder den Anschluss zu finden oder sollten potentielle Teilnehmer, die demnächst einen Urlaub planen oder aus anderen Gründen zwischenzeitlich nicht online sein können, besser von einer Anmeldung absehen?

  • @Mathias Gronau, ganz herzlichen Dank für das Feedback; die aufgeworfenen Fragen beantworte ich gerne:

    Hilfreiche Vorkenntnisse sind auf der Anmeldeseite beschrieben mit grundlegenden Programmierkenntnissen (vorzugsweise in JavaScript), Kenntnissen in objektorientierter Programmierung und (vorteilhaft) HTML5 sowie CSS3. Zusätzliche Vorkenntnisse setzt der Kurs nicht voraus, obgleich auch eine grundlegende Kenntnis der Windows-Plattform nicht schaden wird.

    Terminlich zutreffend ist der hier genannte Zeitraum, für die vorübergehend irrleitende und korrigierte Terminangabe auf der Anmeldeseite entschuldige ich mich an dieser Stelle.

    Durch die erwähnte Konzeptionierung, jederzeit in den Kurs einsteigen zu können, ist eine Unterbrechung der Teilnahme (z. B. während der Urlaubszeit) durchaus ebenso möglich. Das meiste nimmt natürlich mit, wer Gelegenheit zur durchgängigen Teilnahme finden kann.

    Ich hoffe, damit die ersten offenen Fragen zu beantworten und freue mich auf weitere Anregungen.

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment