Hallo @all,

vor kurzem habe ich eine Unterhaltung geführt mit der Fragestellung: Ist AlwaysOn für SharePoint 2010 Datenbanken erlaubt?

Mit dem folgenden Blog Post schreibe ich meine Gedanke zu dem Thema nieder. (Ich möchte an der Stelle festhalten, dass dies nur meine Gedanken sind und kein Offizielles Support Statement von Microsoft Support darstellen.)

1. AlwaysOn ist ein Feature in SQL Server 2012, damit muss gewährleistet sein das die SharePoint 2010 Farm insgesamt auf Service Pack 1 läuft. Damit sieht die Grundvoraussetzung so aus: SQL Server 2012 + SharePoint Server 2010 (SP1) - KB 2460045
clip_image001

2. SharePoint 2010 sieht den SQL Server als Black Box an. Das Feature AlwaysOn von SQL Server 2012 muss demzufolge die Richtlinien von SharePoint Datenbanken erfüllen, wenn man AlwaysOn für SharePoint verwenden möchte. Im Technet gibt es eine Beschreibung: „Configure and Manage SQL Server availability groups for SharePoint“ die es beschreibt.

3. In der Beschreibung wird ein wichtiger Punkt erwähnt den man leicht vergessen kann: „On the server that hosts the primary replica, you have to run the Add Databases to Availability Group wizard to add all the SharePoint databases to the availability group (AG). The procedure is the same as the procedure for creating an availability group.“

Da SharePoint Datenbanken Abhängigkeiten zueinander haben können ist es wichtig hier alle Datenbanken von SharePoint in eine Availability Gruppe einzutragen. Hier ein paar Beispiele zum Thema Warum?

Search:
es gibt 3 Search Datenbanken die gemeinsam den Zustand von Search-Index, Searchkonfig. und Properties konsistent beschreiben.

UserProfiles:
es gibt 3 Datenbanken für UserProfiles, Synchronisation und Social Tagging die ein konsistentes Bild aufbauen.

Navigation:
ContentDbs enthalten die SiteCollections und registieren jede SiteColletionURL beim Attachvorgang in der Configurationsdatenbank für die Navigation.

An den 3 Beispielen wird beschrieben dass konsistente Zustände von SharePoint über Datenbankgrenzen hinweg gespeichert werden. Wird eine Datenbank aus einem Abhängigkeitskonstrukt mit einem älteren Zustand kombiniert besteht die Möglichkeit einer Inkonsistenz. D.h. ein SharePoint Backup zu dieser Komponente wäre notwendig. Mittels AlwaysOn kann man den Restore ausschließen, wenn alle SharePoint-Datenbanken in einer Availability Gruppe enthalten sind.

Liebe Grüße

Patrick