Liebe Partner,

ich möchte Ihnen meine sehr positiven Erfahrungen mit Windows 8 auf der CeBIT nicht vorenthalten.

Obwohl ich für im Geschäftskundenforum nur Termine für das Thema SharePoint hatte, stand mir ein Samsung Slate PC (T700) für die Leaderfassung zur Verfügung, auf dem ich Windows 8 installiert habe. Die Bedienung erfolgte mit Touch und dank kleiner Docking Station auch mit Maus und Bluetooth Tastatur. 

Ich wurde von den Kunden “gezwungen” eine kurze Windows 8 Demo zu machen. ;-)
Alle Kunden (hauptsächlich IT Leiter und Geschäftsführer) waren begeistert von der UI und dem neuen Bedienkonzept: Sowohl mit Touch als auch mit Maus und Tastatur.
Mein Eindruck war, dass alle Kunden iPads durch Windows 8 Tablets ersetzen bzw. eine iPad Einführung mit Blick auf Windows 8 stoppen möchten. Gründe unter anderem: Probleme im Dokumentenzugriff, Sicherheit, Integration in die IT Landschaft und die Notwendigkeit neben dem iPad auch einen Laptop mitnehmen zu müssen. Das sieht man übrigens auch an Flughäfen bei der Handgepäckkontrolle: wenn iPad, dann meist auch Laptop.

Ähnliche Euphorie bot sich am Samstag, als ich das Tablet im Consumer Bereich zeigen konnte.
Wichtig ist die Menschen abzuholen und das Konzept hinter Windows 8 zu erklären. Alle “Nörgler” entpuppten sich als Tester von Windows 8 in einer virtuellen Maschine. Damit ist allerdings die Mausbedienung sehr hakelig, anders als bei Vollinstallation oder VHD Boot. Ich liebe Windows 8 mit Maus auf meinem Desktop PC genauso wie mit Touch am Slate und konnte alle Skeptiker am Stand durch ausprobieren überzeugen. Auf den Microsoft Seiten wird deshalb der Betrieb in der VM ausdrücklich nicht empfohlen.

Hier noch eine Dinge die gut ankamen oder zu beachten sind:

  • Benutzererlebnis: Es macht einfach Spaß und alles “flutscht”
    • Cool: 2 Metro Apps nebeneinander “snapen” oder neben dem Desktop andocken.
  • Auch die Bedienung mit Maus und Tastatur ist gleichwertig zu Touch, gut durchdacht und funktioniert hervorragend.
      • Mit der Maus in die Ecken fahren um die Menüs aufzurufen. Mit der Tastatur auf dem Metro Startbildschirm einfach lostippen um zu suchen und Programme zu öffnen (das geht jetzt sogar schneller als unter Windows 7)
      • Dass ich ab und zu auf meinem Notebook (ohne Touchfunktion;) tippe ist ein Indikator, dass sich Touch auf nahezu allen Gerätetypen durchsetzen könnte. ;-)
  • Das Startmenü ist noch da und es ist besser! Neu ist, man kann es so anpassen wie man es möchte, es ist größer bietet  mehr Platz und Metro Apps können in den Live Kacheln schon vor öffnen der App Informationen anzeigen. :-)
  • Nerds wie wir erhalten bei einem Rechtsklick in die linke untere Ecke des Desktops eine schlichte Version des alten Startmenüs.
  • Windows 8 Tablets lassen sich nahtlos und ohne Kompromisse in Punkto Sicherheit und Verwaltbarkeit ins Unternehmen integrieren. Keine Pains wie bei iPad. Keine Notwendigkeit 2 Geräte (Tablet und Laptop) mitzunehmen.
    • +1 Gruppenrichtlinien für Metro Style Apps
    • +1 Black, Whitelists für Apps aus dem Store
    • +1 Windows 2 Go auf dem USB stick
    • +1 Sicherheitskonzept mit den Sandboxed Metro Style Apps
    • +1 Rootkit-Schutz
  • Windows 8 bitte nicht in einer virtuellen Maschine testen, da die Bedienung mit Maus dort (noch) nicht ordentlich funktioniert. Lieber VHD Boot nehmen oder nativ als Dual Boot installieren. Oder so wie ich als Update auf den Windows 7 Rechner. :)
  • Der Samsung Slate PC eignet sich als Tablet Showcase für Windows 8. Das Gerät wird mit Windows 7 ausgeliefert und ist nicht Windows 8 zertifiziert. Mein Tipp: Als Einzelgerät testen und vorführen: ja. Für größere Bestellungen auf das Windows 8 Zertifikat warten.
  • Feedback geben: In nahezu allen Apps gibt es die Möglichkeit direkt Feedback zu geben. Felder: Gefällt mir, gefällt mir nicht, Bug, Kommentar. Einfacher geht es nicht. Jetzt sind die Partner und Kunden dran Windows 8 Einfluss auf die Entwicklung von Windows 8 zu nehmen.

Insgesamt war es für die Partner, Microsoft und mich eine erfolgreiche spannende CeBIT.

Viele Grüße
Ihr Windows 8 begeisterter Andreas Dreyer