Auf der Leitmesse der IT-Industrie war Cloud Computing das Top Thema der CeBIT. Und während im privaten Bereich Cloud Computing zumindest in Form von Software as a Service zum Alltag gehört, so wird auch im Geschäftsleben digitales Arbeiten mit der "Wolke" zum Standard. Cloud Computing – so der Konsens – ist ein bedeutender Paradigmenwechsel in der IT-Industrie, der zu einer deutlichen Verbesserung der Geschäftsprozesse beiträgt. Dies führt jedoch zu erheblichen Veränderungen, sowohl für die Anwendungen als auch für die Geschäftsmodelle:

Die Anwendungen müssen in der Lage sein, in elastischen Umgebungen betrieben werden zu können und dabei nur so viele Rechenleistung und Speicherkapazität zu verbrauchen, wie die aktuelle Last es erfordert. Erst dadurch ist es möglich, dass die Betriebskosten in Abhängigkeit an die Nutzung gekoppelt werden. Das Dilemma der „klassischen IT“ der freistehenden Kapazitäten oder der Ressourcenengpässe ist damit Vergangenheit. Das so auch ganz neue Vermarktungs- und Vertriebsansätze möglich sind, möchte ich an dieser Stelle nicht weiter vertiefen.

Microsoft bietet bereits ein umfassendes Angebot an Cloud-Services, unter anderem auch für die Erstellung von hochverfügbaren und elastischen Anwendungen auf Basis von Windows Azure. Wenn Sie sich darauf vorbereiten möchten, wie solche Anwendungen umgesetzt und betrieben werden können, dann ist jetzt der richtige Zeitpunkt: Nutzen Sie unser Gewinnspiel, um Erfahrungen in den ersten Schritten mit Windows Azure zu sammeln. Das Gewinnspiel zeigt außerdem auf, wie Sie einen kostenfreien 30-Tage Testzugang für den Betrieb von Windows Azure Anwendungen erhalten. Mit etwas Glück gewinnen Sie so nicht nur neue Erkenntnisse, sondern vielleicht auch eine Xbox 360 :-)