Mit dem kürzlich fertiggestellten Microsoft SharePoint Server 2010 führt Microsoft die Office Web Apps Word Web App, Excel Web App, PowerPoint Web App und OneNote Web App ein (Genau genommen eigentlich schon seit November 2009 im Exchange Server 2010 und Outlook Web App aka Outlook Web Access). Mit diesen rein Web-basierten Varianten von Word, Excel, PowerPoint und OneNote ist das Betrachten und Editieren der entsprechenden Office-Dokumente im Browser möglich. Dabei werden Internet Explorer 7 und 8 und Firefox 3.5 vollständig unterstützt. Auch mit Chrome, Safari und Opera sollen sich die Webanwendungen nutzen lassen.

SharePoint Server 2010 gibt es wie bisher in drei Varianten: SharePoint Foundation (Nachfolger der SharePoint Services), SharePoint Server Standard und SharePoint Server Enterprise. Auf allen drei Varianten lassen sich die Office Web Apps installieren und nutzen.

Wer nun nicht gleich einen Server installieren will, um die Office Web Apps auszuprobieren, kann dies auch einfach auf Windows Live tun. Über http://www.live.com erstellt man sich ein Windows Live-Konto und kann dann hier in der Rubrik "Office" die Office Web Apps kostenlos nutzen.

clip_image002