Liebe Partner, es bestätigt sich immer mehr: Microsoft entwickelt sich in großen Schritten weiter zum Lösungsanbieter.

Am Mittwoch Abend stand ich auf einer Abendveranstaltung mit Partnern aus dem süddeutschen Raum zusammen. In den sehr guten Gesprächen die ich mit ihnen geführt habe, wurde es deutlich, wie groß dieser “Impact” für die Partner in Zukunft sein wird.

Für viele Partner bedeutet das ein komplettes umdenken: “Einfach nur” ein Windows oder Exchange Server bei Kunden installieren reicht nicht mehr aus. Vielmehr geht es darum, die Probleme des Kunden zu identifizieren und durch angepasste Softwarelösungen dabei zu helfen, Kommunikation, Prozesse effizienter zu machen, das Business aktiv zu unterstützen und Kosten zu senken. Ein Lösungsorientierter Vertriebsansatz bietet gleichzeitig große Chancen für Partner, um durch langfristigere Projekte und bessere Kundenbindung Umsatz zu steigern

Das alles können die Microsoft Lösungen rund um SharePoint, Communication Server, Exchange, Dynamics, (usw.) leisten, das setzt aber bei Partnern mehr als Technologisches Wissen voraus. Microsoft Partner werden zunehmen zu kleinen “Unternehmensberatern”.

In diesem Zusammenhang hat mich ein Kollege auf folgenden Artikel von McKinsey aufmerksam gemacht, der ohne technische Brille die Vorteile Software-gestützter Zusammenarbeit aufzeigt. Eine gute Grundlage für Termine mit Geschäftsführern und “Business Decision Makers”. Absolut lesenswert!

http://whatmatters.mckinseydigital.com/internet/using-technology-to-improve-workforce-collaboration

 

Willkommen in der neuen Welt! :)

Ihr Andreas Dreyer