Veröffentlichung des Originalartikels: 22.02.2012

Das zweite Update für SharePoint Online (SPO) seit der allgemeinen Einführung von Office 365 (O365) wird nun weltweit eingeführt. Wir möchten hier auf die neuen Features hinweisen, die im Rahmen dieses Service Updates verfügbar werden.

Enterprise Readiness

SharePoint Online war ursprünglich auf Kunden mit weniger als 20.000 Active Directory-Einträgen (insbesondere Benutzerobjekte) zugeschnitten. Nach diesem Service Update können Kunden mit maximal 500.000 Benutzerobjekten SharePoint Online bereitstellen. Auf diese Weise können Kunden jeder Größe problemlos mit dem Einsatz von SharePoint Online beginnen. Und in Zukunft können Sie sogar noch höhere Maximalgrößen erwarten.
Weitere Informationen dazu, wie SharePoint Online die Anforderungen von Unternehmen erfüllt, finden Sie im SharePoint Online-Planungshandbuch für Office 365 für Unternehmen. Zusätzlich gibt es ein SharePoint Online-Planungshandbuch für Office 365 für kleine Unternehmen.

Verbesserungen des Papierkorbs

Eine versehentliche Löschung ist schnell passiert, und häufig gehen solche Momente zu Lasten der Produktivität. SharePoint Online bietet nun verschiedene Stufen der Wiederherstellung für alle Arten gelöschter Objekte. Insbesondere können Unternehmenskunden nun vollständige Websitesammlungen zusätzlich zu Websites, Dokumenten, Listen und Listenelementen wiederherstellen.
Dieses neue Feature ist in der SharePoint Online-Verwaltungskonsole zu finden. Nach der Installation des Updates wird eine neue Schaltfläche Papierkorb angezeigt, mit der Sie Daten – einschließlich ganzer Websitesammlungen – mit wenigen Klicks in Minuten selbst wiederherstellen können.
Weitere Informationen zum Wiederherstellen ganzer SharePoint Online-Websitesammlungen finden Sie im diesbezüglichen Artikel im Supportressourcencenter für SharePoint Online.

Externe Freigabe mit größerer Reichweite

Die Zeiten, in denen externe eingeladene Benutzer eine bestimmte domänenbasierte E-Mail-Adresse verwenden mussten, sind vorbei. Stattdessen können sich externe Benutzer nun mit ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse authentifizieren, wenn sie zu einer Websitesammlung eines Office 365-Kunden eingeladen werden. Wie funktioniert das? Ganz einfach: Externe Benutzer ordnen einfach ihre geschäftliche E-Mail-Adresse (Bsp.: benutzer@contoso.com) dem Windows Live ID-System zu. Anschließend laden Office 365-Kunden ihre Partner und Kunden zu ihren extern freigegebenen Websites ein, indem sie ihr primäres E-Mail-Konto verwenden. Solange diese E-Mail dem Live ID-System zugeordnet ist, kann sich der externe Benutzer mit seinem primären Benutzernamen und dem zugehörigen Kennwort anmelden.
Um dem Live ID-System einen geschäftlichen E-Mail-Benutzernamen zuzuordnen, wechseln Sie zu https://idsignup.live.com, wählen Sie Eigene E-Mail-Adresse verwenden aus, und befolgen Sie die Anweisungen.
Hier finden Sie weitere Informationen zur Verwendung externer Freigaben in Office 365 für kleine Unternehmen oder in Office 365 für Unternehmen.

PDFs

Office 365-Benutzer wünschten sich einfacheres, besser verbundenes und gesteuertes Arbeiten mit PDF-Dateien in SharePoint Online-Dokumentbibliotheken. Dank Ihrer Kommentare und aktiven Beiträge in den Community-Foren werden PDF-Dateien nun direkt in Adobe Reader geöffnet, ohne dass sie zuvor heruntergeladen werden müssen. Die PDF-Datei bleibt verbunden und in Ihrer SharePoint Online-Dokumentbibliothek gespeichert, während Sie die Datei anzeigen und bearbeiten. Sie können sie sogar wie andere Office-Dokumente auschecken.
Nach dem Update der SharePoint Online-Umgebung müssen die Benutzer die neueste Version von Adobe Reader (10.1.2) installieren: http://get.adobe.com/reader/ 
 
Die SharePoint Online-Dienstbeschreibung enthält alle neuen Features und Änderungen.
 
Unser Ziel ist die ständige Innovation, um Zusammenarbeit von überall, mit allen, auf jedem Gerät zu ermöglichen. Wir hoffen, Sie haben Spaß mit den neuen Features! Und wenn Sie SharePoint Online noch nicht verwenden, testen Sie es jetzt ohne Risiko, 30 Tage lang!
Vielen Dank,
das SharePoint-Team

Es handelt sich hierbei um einen übersetzten Blogbeitrag. Sie finden den Originalartikel unter SharePoint Online: Service Update.