Warum Office? „Unser Unternehmen braucht nur Excel.“

Ich bin Jennifer Kensok, Product Manager für den Office Enterprise-Geschäftszweig.  Ich arbeite mit einer Vielzahl von Kunden zusammen und frage mich manchmal, ob Kunden ihr Unternehmen nur mithilfe von Excel führen können. Nach dem, was ich gehört habe, ist Excel 2010 mit PowerPivot das bislang Beste für sparsame Firmen, die möglichst viel aus Ihren Daten herausholen und zugleich die Kosten minimieren möchten. Excel 2010 erledigt die meiste Arbeit für Sie – vom Segmentieren einer PivotTable bis zum Filtern der Analyse, um die neusten Trends mithilfe von Sparklines aufzudecken, und vieles mehr.  Mit Excel 2010 mit PowerPivot können die Menschen auch Millionen von Datenzeilen clip_bild001 verarbeiten und Daten aus verschiedenen Quellen, wie z. B. SQL Server 2008-Datasets, kombinieren. Die Kunden berichten, dass sie dazu keine IT-Fachleute benötigen, sie selbst können ihre Daten abrufen und analysieren.

Ich verbringe im Rahmen meiner Tätigkeit im Marketingbereich viel Zeit mit Kunden, um Fallstudien zum Einsatz von Office 2010 zu erarbeiten, sodass ich genau erfahre, welchen Einfluss Office 2010 auf die verschiedensten Unternehmen und Geschäftsbereiche hat. In diesem Blog und zukünftigen Blogbeiträgen möchte ich allen eine Idee von den unterschiedlichen Möglichkeiten vermitteln, wie unsere Kunden Office zu Ihrem Vorteil nutzen.  Die Mediterranean Shipping Company ist ein gutes Beispiel für einen Kunden, der bereits viel mit Excel 2010 und PowerPivot erreicht hat.

Mediterranean Shipping ist weltweit die zweitgrößte Reederei mit 270 Häfen auf sechs Kontinenten. Der Geschäftsbereich von Mediterranean Shipping ist theoretisch recht einfach: ziemlich viel Beförderungsgut auf so wenige Schiffe wie möglich verladen und diese so schnell und sicher wie möglich an die Zielorte zu schicken. Betrachtet man jedoch die Details der Terminplanung für 400 Behälter und 1,5 Millionen Frachteinheiten, die zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort verschifft werden müssen, stellt sich die Angelegenheit etwas komplizierter dar. Mediterranean Shipping nutzt Microsoft Excel, um alles nachzuverfolgen, und generiert dadurch hunderttausende Dokumente und Arbeitsblätter. Der Chief Technology Officer, Fabio Catassi, sagte: „Wir machen uns einen Spaß daraus zu behaupten, dass unser Unternehmen mit Excel geführt wird.“

Die Belegschaft von Mediterranean Shipping war von der Vorgängerversion von Excel frustriert, sobald die Software nur einen Schnappschuss von großen Datasets genommen hat, und die IT-Mitarbeiter viel Zeit benötigten, um einen Bericht für Analysten und Entscheider zu generieren.

Mediterranean Shipping hat Excel 2010 mit PowerPivot als Teil des Office TAP bereitgestellt, und das neue Produkt hat bereits die Probleme bei der Datengrößenbeschränkung und bei Leistungsbeschränkungen gelöst. Fabio meint auch: „PowerPivot in Excel 2010 hat uns in wenigen Tagen geholfen, interne und externe Datenquellen in einer Art und Weise zu kombinieren, die für alle leicht konsumierbar und brauchbar ist. In der früheren Umgebung hätte es Wochen gedauert.“  „Aber das wichtigste für uns ist, dass Projekte mit nur geringer Beteiligung der IT-Abteilung durchgeführt werden können. Excel 2010 legt mehr Leistungsmöglichkeiten und Potenzial in die Hände des professionellen Benutzers, während es uns zugleich möglich ist, den Zugriff auf unsere wertvollen, gespeicherten Jahresdaten und jahrelang gespeicherten Daten zu kontrollieren.“

Lesen Sie mehr zu den Kundenerfahrungen mit Office 2010, und halten Sie Ausschau nach weiteren Blogs von mir zum Thema „Warum Office?“.  Wenn Sie Kommentare, Fragen oder konkrete Anliegen oder Informationen zu den von uns vorgestellten Kundenlösungen haben (Pros, Cons etc. …), nutzen Sie dafür den Kommentarbereich (Comments).  Danke!

clip_bild002

Sparklines und ein Datenschnitt in Excel 2010

Es handelt sich hierbei um einen übersetzten Blogbeitrag. Sie finden den Originalartikel unter Why Office? “Our business runs on Excel.”