Veröffentlichung des Originalartikels: 09.08.2012

Ich schreibe diesen Blogbeitrag auf SkyDrive. Dies liegt nicht nur daran, dass ich zuhause mit dem Beitrag begonnen habe und ihn im Büro fertig stellen möchte. Vielmehr haben meine Teamkollegen fundierte Meinungen, die ich mir anhören möchte.

Deshalb möchte ich diesen Beitrag an eine Reihe von Benutzern senden, um ihr Feedback dazu zu erhalten. Vor Jahren hätte ich einen solchen Beitrag als E-Mail-Anlage versendet. Durch die neue Arbeitsweise gestaltet sich mein Leben jedoch extrem angenehm.

Zunächst einmal kann möglicherweise nicht jeder die Anlage öffnen. An meinem Arbeitsplatz ist das nicht wirklich ein Problem. Das Word-Team befindet sich direkt unterhalb meines Büros. Dennoch gibt es immer ein paar Leute, die gerade eine neue Version testen oder die aus verschiedenen anderen Gründen Word nicht installiert haben. Ich wette, dass dies auch auf viele von Ihnen zutrifft.

Und wenn die Leute fertig sind, was halte ich dann in Händen? Dutzende von E-Mails mit unterschiedlichen Versionen meiner ursprünglichen Anlage. Oh je.

Ich werde jedoch keine Anlage versenden, sondern nur diesen Link...

http://sdrv.ms/RrhyAH

Über diesen Link gelangen die Benutzer zu diesem Dokument auf SkyDrive und können dem Dokument direkt Kommentare hinzufügen. Sie benötigen lediglich einen Browser. Ich muss mich nicht einmal um irgendwelche Berechtigungen kümmern. Jeder kann über den Link Kommentare hinzufügen und den Text bearbeiten. (Beachten Sie bitte, dass dieser Link nur zur Veranschaulichung dient und nur das Anzeigen erlaubt.)

Diesen Link habe ich so erhalten...

Dateimenü „Teilen“ (Share)

Und hiermit...

Link abrufen

Ich habe den Link an meine Teamkollegen gesendet und daraufhin eine Menge konstruktives Feedback erhalten...

Dokument mit Kommentaren

Alle diese Kommentare werden im Dokument gespeichert. Wenn ich es im Word-Desktopclient öffne, sind die Kommentare vorhanden. Wenn ich die Datei auf meiner lokalen Festplatte speichere, sind sie weiterhin vorhanden.

Die Benutzer, die Kommentare eingegeben haben, hätten dazu den Word-Desktopclient verwenden können, was sie jedoch nicht getan haben. Vielmehr haben sie die Word Web App und unser neues Kommentarfeature verwendet. Ich werde einmal den ersten Kommentar eingeben, um dies zu veranschaulichen. Im Word Web App Viewer öffne ich den Bereich Kommentare (Comments)...

Geöffneter Kommentarbereich

Ich markiere einen Teil des Dokuments...

Markierter Text

Ich klicke auf Neuer Kommentar (New Comment)...

Neuer Kommentar

Ich gebe Text ein...

Hinzufügen von Text zum Kommentar

Und klicke auf Bereitstellen (Post)...

Ausgewählter Kommentar

Beachten Sie, dass beim Auswählen des Kommentars auf der rechten Seite auch der Text darüber ausgewählt wird.

Wenn der Kommentar jedoch nicht ausgewählt wird, wird nichts hervorgehoben, um die Lesbarkeit des Dokuments zu erhöhen.

Ein Problem bei früheren Implementierungen der Eingabe von Kommentaren war die unübersichtliche Darstellung, wenn Kommentare nicht ausgeblendet wurden. Durch die Hervorhebung nur der ausgewählten Kommentare wird dieses Problem weitgehend vermieden. Aufgrund der Sprechblase am Dokumentrand erkennen Sie jedoch weiterhin, dass ein Kommentar vorhanden ist.

Kein ausgewählter Kommentar

Darüber hinaus können Sie nun Kommentare beantworten. Das sieht wie folgt aus...

Kommentar mit Antwort

Wir haben festgestellt, dass manche Kommentare zu einer umfangreichen Diskussion führen. Durch diese Diskussion soll der Kommentar von nicht zugehörigen Kommentaren in unmittelbarer Nähe getrennt werden.

Wenn ich eine Präsentation zur Eingabe von Kommentaren zusammenstellen und Feedback erhalten wollte, kann ich auch alle für PowerPoint Web App beschriebenen Schritte ausführen...

PowerPoint weist dasselbe Verhalten bezüglich des Teilens sowie ein sehr ähnliches Kommentareingabemodell auf, mit dem unterschiedliche Bereiche einzelner Folien kommentiert und Kommentare beantwortet werden können.

Nehmen Sie an der Entdeckungstour teil, falls Sie dies selbst testen und andere interessante Möglichkeiten kennenlernen möchten.

Nick Simons
Senior Program Manager, Office Web Apps

Es handelt sich hierbei um einen übersetzten Blogbeitrag. Sie finden den Originalartikel unter Comments Encouraged