Bewertung und Planung von Office 2010

Heute haben wir im Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit-Teamblog die Verfügbarkeit der Betaversion von Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit 5.0 angekündigt.

Bei Microsoft Assessment and Planning (MAP) Toolkit handelt es sich um ein Bewertungs- und Planungstool, das IT-Spezialisten beim Beginnen des Bereitstellungsprozesses unterstützen soll. Von dem Tool wird ein Inventar der aktuellen Umgebung erstellt und die Bereitschaft dieser Computer für die Migration zu der neuen Technologie, in diesem Fall Office 2010, bewertet. MAP ist ein Tool ohne Agent, das heißt, die Computer im Netzwerk können erkannt werden, ohne dass Komponenten auf den Zielcomputern installiert werden müssen. Zur Inventarisierung und Bewertung werden von MAP Technologien verwendet, die bereits in Ihrer IT-Umgebung vorhanden sind. Hierzu gehören die Windows-Verwaltungsinstrumentation (Windows Management Instrumentation, WMI), der Remoteregistrierungsdienst, die Active Directory-Domänendienste und der Computersuchdienst.

MAP wurde 2006 entwickelt, um die Bereitschaft von Hardware zur Desktopmigration über eine Inventararchitektur ohne Agent zu bewerten. Während der nächsten drei Jahre wurde MAP erweitert, um Kunden und Partnern von Microsoft eine schnellere und genauere Planung der Bereitstellung der neuesten Plattformtechnologien von Microsoft, wie Office 2010, Windows 7, Windows Server 2008 R2, Hyper-V, SQL Server 2008 usw. zu ermöglichen.

MAP ist ein Microsoft Solution Accelerator, der IT-Spezialisten als Ausgangspunkt für die Planung von Office 2010-Bereitstellungen dient und die nächsten Schritte der Bereitstellung beschreibt. Wenn Sie gerade erst mit der Verwendung von MAP beginnen, können Sie sämtliche Funktionen von MAP auf der MAP-Website erkunden.

Diese Ankündigung ist besonders aufregend, da die aktuelle Version eine vollständige Bewertung der Bereitschaft für Office 2010 ermöglicht. Sie können mit MAP eine Inventur und Bewertung Ihrer IT-Umgebung durchführen und zwei Arten der Ausgabe erstellen. Die erste ist für Entscheidungsträger für technische Angelegenheiten gedacht. Es handelt sich um einen zusammenfassenden Vorschlag, in dem die Bereitschaft der Umgebung für Office 2010 und die nächsten Schritte für die Bereitstellung beschrieben sind. Die zweite Ausgabe ist für IT-Spezialisten gedacht. Sie besteht aus einer Excel-Arbeitsmappe, in der die Bereitschaft und das Inventar der Office-Anwendungen in der Umgebung im Einzelnen aufgeführt sind. Hier finden Sie Beispielausgaben von MAP für Office 2010:

Durch die konkreten Empfehlungen und Bewertungen in diesen Ausgaben lässt sich die Planung der Migration zu Office 2010 verkürzen.

Die Betaversion von MAP 5.0 steht auf der MAP Connect-Website zur Verfügung (Live ID erforderlich). Laden Sie die Betaversion von MAP herunter, und beginnen Sie noch heute mit der Planung der Office 2010-Bereitstellung. Wir freuen uns auf Ihr Feedback zum Bewertungsprozess und den Tools.

-Brian Shiers, Sr. Product Manager, Microsoft Office

Es handelt sich hierbei um einen übersetzten Blogbeitrag. Sie finden den Originalartikel unter Office 2010 Assessment & Planning