Ich wurde in der Vergangenheit des Öfteren gefragt, welchen Anforderungen das Netzwerk gerecht werden muss, um eine ausreichend gute Leistung für BPOS zu liefern.

Hierzu sollte man Anmerken, das es ein wenig davon abhängt welchen Dienst und auf welche Art man den entsprechenden Dienst nutzen möchte. z.B. Exchange Online in Verbindung mit dem Outlook Client ist relativ unempfindlich, was Bandbreite betrifft, da hier der Exchange Cached Mode verwendet wird und somit keine ständige Netzwerkverbindung (= Netzwerkbelastung) benötigt wird. Selbstverständlich sieht es schon wieder anders aus wenn man Outlook Web Access verwenden möchte, da hier die Verbindung stärker belastet wird und somit kritisch für den Betrieb sein kann.

Aus diesem Grund gibt es einen Artikel im TechNet, in dem verschiedene Szenarien und die Anforderung an das Netzwerk dargestellt werden. Diesen finden Sie hier

Außerdem gibt es ein kleines Werkzeug, welches die Anbindung des jeweiligen Kunden an das entsprechende Data Center überprüft. Europäische Kunden werden grundsätzlich, auf Grund Ihrer Rechnungsadresse in dem europäischen Data Center in Dublin eingerichtet.

Über diesen Link Network connectivity analysis tool in Europe (Ireland) data center (Achtung: Java wird benötigt) kann man sehr einfach prüfen, wie sich die  Anbindung an das DC verhält.