Phase 1 der MPN-Programmänderungen: Das Microsoft Action Pack-Abonnement

Phase 1 der MPN-Programmänderungen: Das Microsoft Action Pack-Abonnement

  • Comments 13
  • Likes

Wie bereits in einem früheren Blogbeitrag angekündigt, finden die Programmänderungen des Microsoft Partner Network in zwei Phasen statt. Die erste Phase betrifft das Microsoft Action Pack-Abonnement (MAPS) und tritt am 24. Februar 2014 in Kraft. Im Folgenden möchten wir Ihnen einen Überblick über alle Änderungen geben.

Was ist das Microsoft Action Pack- Abonnement?

Das Microsoft Action Pack-Abonnement richtet sich vor allem an kleine und mittelständische Partner mit kurzer Zugehörigkeit zum MPN und bietet kosteneffektiven Zugriff auf Softwarelizenzen für den internen Gebrauch (IUR – internal use rights), technische Communities, Trainings sowie Marketingtools – Ressourcen. Diese ermöglichen es Ihnen Ihr Geschäft auf Basis der aktuellsten Microsoft Technologien auszubauen.

Wie ist das Microsoft Action Pack-Abo heute aufgestellt?

Bis zum 24.Feburar 2014 gibt es das Microsoft Action Action Pack in zwei Varianten: Als Development & Design für alle Entwickler-Partner und Solution Provider für alle anderen Partnerunternehmen. Das Action Pack darf maximal einmal bezogen werden, d.h. es darf nicht vom Stammsitz und von einer oder mehreren Tochtergesellschaften abonniert werden. Neben dem Zugriff auf interne Lizenzen bietet MAPS telefonischen Support über die Regionalen Service Center zu Fragen rund um Ihr Abonnement. Development & Design- Partner erhalten zudem technischen Support in Form von 10 Advisory Hours. Das Microsoft Action Pack-Abo ist bisher ein reines On-Premise-Angebot. Für interne Cloud Lizenzen müssen Sie derzeit auf das Cloud Essentials-Angebot für Einsteiger und als fortgeschrittene Cloud-Anbieter auf das Cloud Accelerate-Programm zurückgreifen.

Wie wird sich das Microsoft Action Pack-Abonnement zum 24. Februar 2014 verändern?

MAPS wird im Sinne der Neuen Ära von Microsoft neu gelauncht. Grundsätzlich gibt es nur noch ein Action Pack-Abo, welches das ehemalige Development & Design mit dem Solution Provider und dem Cloud Essentials Programm verschmilzt. Partner, die MAPS neu abonnieren möchten, werden nach einer positiven Verifizierung des Instituts Dun & Bradstreet und Begleichung der Jahresgebühr iHv. 480$ automatisch freigeschaltet. Es ist kein Aufnahmetest mehr nötig. Partner, die bereits Action Pack Abonnenten sind, werden automatisch ins neue Action Pack integriert. Wer nach der Integrationsphase im Februar das Action Pack Abonnement erneuern möchte, muss dafür zwei Online-Trainings absolvieren. Inhaltlich werden Programmthemen, Produktwissen (insbesondere Office 365, Windows Azure, Windows Server) und Lizenz- Know How abgefragt. Diese Trainings sind prüfungsfrei.
Weiterhin wird es ab 24. Februar sechs neue Ressource-Zentren zu den Themenschwerpunkten Reselling, ApplicationDesign & Development, Professional Services, Hosting, Managed Services, Devices Design & Deployment geben. Diese stellen Ihnen, je nach Geschäftsausrichtung, die individuell passenden Ressourcen in Form von Trainings, Lizenzwissen, Vermarktungsunterstützung, Kundensupport, weiterführenden Materialien von Microsoft zur Verfügung.

Da Cloud Essentials in das neue Action Pack integriert wird, stehen Ihnen ab Februar auch alle Cloud-Produkte, mit Ausnahme von CRM online zur Verfügung. IURs für CRM online können über den Verkauf von 25 Office 365 Seats verdient werden. Außerdem können Sie über den Verkauf von 25 Office 365, zusätzlich zu den bereits in MAPS enthaltenen fünf Office 365 IURs, weitere IURs für Office 365 erwerben. Sie haben weiterhin die Möglichkeit Ihre IURs für Office 365 gegen IURs für On-Premise-Produkte wie Lync einzutauschen. Jeder Action Pack-Abonnent erhält ein MSDN-Abo und fünf IURs für Visual Studio 2013, fünf IURs für Windows Intune und 100 $ Kredit pro Monat für Windows Azure sowie fünf Advisory Hours. 

Wer hilft bei Rückfragen?

Bei Rückfragen zu Ihrem Action Pack-Abonnement helfen Ihnen die Regionalen Service Center: Hierfür Sie sich, sollten Sie das dem Action Pack zum ersten Mal abonnieren, in der Support Community anmelden. Dort können Sie Ihre Frage direkt an einen Mitarbeiter der Regionalen Service Center (RSC) im Chat stellen. Sollten Sie bereits Abonnent sein, können sich unter der Nummer 0180 6 302525*  telefonisch mit dem RSC in Verbindung setzen.


 +++Update vom 30.01.2014+++

Die Versionen der IURs für das ab 24. Februar gültige MAPS werden sich nicht von denen des bisher gültigen MAPS unterscheiden. Informationen entnehmen Sie dem Dokument Software Licensing for Action Pack Subscriptions.

* 0,20 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Aus den Mobilfunknetzen höchstens 0,60 Euro pro Anruf.

Your comment has been posted.   Close
Thank you, your comment requires moderation so it may take a while to appear.   Close
Leave a Comment
  • "Jeder Action Pack-Abonnent erhält ein MSDN-Abo und fünf IURs für Visual Studio 2013 ......". Bitte näher spezifizieren, welches MSDB-Abo (Art + Umfang) und welche VS 2013 Edition enthalten ist?

  • Wir versuchen das für Sie herauszufinden, Herr Thole

  • Werden die bisherigen CloudAccellerate/CloudEssential Office365 IURs automatisch auf die MAPS Office365 IUR umgestellt oder wie ist da da Prozedere? Wer kann mir da genaues sagen, wie das Laufen wird?

  • Hallo sk4477, der Übergang ist automatisch und wird von der Microsoft Corporation gesteuert Als Partner müssen ledigleich entscheiden, was sie selbst für sich wollen. Sollten Sie bisher Cloud Essentials beziehen, müssen Sie ab Ende Februar MAPS beziehen, also den Abo-Preis zahlen, dann laufen die IURs dort als Action Pack IURs weiter. Wenn Sie das nicht möchten, verfallen bzw. enden die Lizenzen aus Essentials. Aktive Seats bleiben bestehen bis 30.6.2014. Wenn Sie Cloud Accelerate beziehen, und neben Cloud Accelerate auch MAPS abonnieren, werden Sie gesondert informiert. Bei Bedarf können Sie in die Kompetenzen Midmarket oder Small Business wechseln. Voraussetzung ist zunächst nur, dass die Kompetenzgebühr entrichtet wird. Wir empfehlen aber trotzdem, die Prüfung 70-325 Administering Office 365 for Small Business zeitnah anzugehen, da sie für beide Kompetenzen verpflichtend ist, wenn Sie reprofilieren möchten. Ansonsten verfallen bzw. enden auch hier die Lizenzen. Aktive Seats sind bis 30.6.2014 nutzbar. Kompetenzpartner, die bisher eines der Cloud Pakete nutzten, aber natürlich kein Action Pack beziehen können, erhalten die Cloud-IURs ab Februar standardmäßig über ihre Kompetenz.

  • Welche Office 365 Version ist in MAPS beinhaltet? Und was ist, wenn man bereits eine bestehende Office 365 Subscription laufen hat?

  • Hallo Andreas, leider liegen uns im Moment keine weiteren Informationen vor. Wir sammeln aber alle Fragen und leiten Sie entsprechend weiter. Sobald uns ein Update vorliegt, melden wir uns.

  • Sehr geehrte Damen und Herrn, uns stellt sich die Frage, ob die Änderung für das Microsoft Action Pack-Abonnement (MAPS) der Programmatik des Microsoft Partner Network die am 24. Februar startet Auswirkungen auf unser bereits abgeschlossenen Lizenzen (Actionpack Development and Design) Auswirkungen hat? Mit freundlichen Grüßen Ralph Körber

  • Hallo Herr Körber, für individuelle Fragen zu ihrem Microsoft Action Pack Abo, wenden Sie sich bitte unter der Nummer 0180 6 302525* telefonisch an das RSC. * 0,20 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Aus den Mobilfunknetzen höchstens 0,60 Euro pro Anruf.

  • Konnte mittlerweile geklärt werden, welche Visual Studio Edition im MAPS-Abo enthalten ist?

  • Lieber Herr Thole, Wie im Update bereits geschildert, finden Sie die Informationen zu den Versionen der IURs in folgendem Dokument: https://mspartner.microsoft.com/de/de/Pages/Membership/Downloads/Software-Licensing-for-Action-Pack-Subscription-Partners.aspx

  • Ist inzwischen bekannt, welche Office 365 Version im neuen MAPS beinhaltet ist und ob man eine bestehende Office 365 Small Business Premium Subscription mit 2 Usern in das Action Pack übertragen kann?

  • Hallo Andreas, für individuelle Fragen zu ihrem Microsoft Action Pack Abo, wenden Sie sich bitte unter der Nummer 0180 6 302525* telefonisch an das RSC. * 0,20 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Aus den Mobilfunknetzen höchstens 0,60 Euro pro Anruf. Die die Informationen zu den Versionen der IURs finden Sie in folgendem Dokument: https://mspartner.microsoft.com/de/de/Pages/Membership/Downloads/Software-Licensing-for-Action-Pack-Subscription-Partners.aspx