.: Michael Korp :.

Rund um die Windows Plattform, Systems Management und Virtualisierung

October, 2006

The best way to predict the future is to invent it.
(Alan Kay)
Artikel
  • Microsoft intern - "Company Meeting"

    Was passiert so alles, wenn ca. 2000 Microsoft Mitarbeiter sich einmal im Jahr zum Company Meeting treffen? Manch einer würde wohl gerne mal zusehen...

    Aber: Was ist eigentlich ein Company Meeting? Der typische Betriebsausflug? Eher nein, obwohl an einem Abend auch gefeiert wird. Ansonsten ist es eher eine Reihe von aufeinanderfolgenden Präsentationen. Internes bevorzugt - was wohl auch sonst? Immer wieder interessant ist, wenn dann mal Externe dabei sind und aus ihrem Erfahrungsbereich referieren, wie z.B. Reinhold Messner in einem der letzten Jahre.
    Aber auch ohne solche Prominenz macht es manchmal ganz ordentlich Spass, wie man hier sehen kann.

  • Virtual Server 2005 R2 auf Windows Vista installieren

    Seid Wochen wollte ich nun schon aktualisierte Informationen bereitstellen, wie man Vista konfigurieren muss, damit man erfolgreich, d.h. ohne Fehlermeldungen, den Virtual Server auf aktuellen Vista Builds installieren kann. Anscheinend geht es anderen, speziell "Mister VPC/VS" genau so. Auf jeden Fall habe ich gerade gesehen, dass er das Thema auch erst vor drei Tagen adressiert hat...

    Ausnahmsweise spare ich mir daher mal das tippen und mute dem geneigten Leser das englische Original zu.

  • Neuer Beta Download: Virtual PC 2007

    Wer Windows Vista einsetzt, möchte natürlich auch weiter fleißig virtualisieren können. Die Vista kompatible Version des Virtual PC ist die 2007er Version die mittlerweile auch als Beta Download verfügbar ist. Wo kriegen? Ganz einfach: Hier.

    Die wichtigsten Neuerungen, außer der Kompatibilität zu Vista, sind sicherlich die aktualisierte Virtualisierung (Stand von Virtual Server 2005 R2), die aktualisierten Virtual Machine Addtions mit Unterstützung von Vista als Gast OS und die Unterstützung für Hardware unterstützte Virtualisierung.

  • Seminar: Vista Deployment - was leisten die Bordmittel?

    Die letzten Tage habe ich ja ziemlich viel über Vista geredet - pro Tag ca. 6-7 Stunden. Die Hälfte davon über die neuen Werkzeuge des Windows AIK (Automated Installation Kit). Bei so vielen neuen Werkzeugen und Verfahren wünscht sich der eine oder andere etwas zum Nachlesen. Ich hatte daher versprochen, das "Getting Started Guide" mit einer schrittweisen Anleitung zur Verfügung zu stellen. Hier also der Download Link.

    Das WAIK erhält man am einfachsten als Teil des "Microsoft Solution Accelerator for Business Desktop Deployment 2007 Beta 2". Es reicht hierbei diejenige Version herunterzuladen, die der eigenen (Administrator) Plattform entspricht, also entweder x86 (32-Bit) oder x64 (64-Bit). Das Getting Started Guide ist dann natürlich auch dabei. Der Download wurde übrigens letztens aktualisiert auf die "Update 2" Version - wer eine ältere Version hat, sollte den Download also noch einmal starten. Die Beta 2 des BDD 2007, wie auch das enthaltene WAIK, ist auf Vista RC1 abgestimmt.

  • Lessons learned... (Microsoft Partnerkonferenz 2006, Mannheim)

    In der vergangenen Woche (Mittwoch und Donnerstag) gab es ja in Mannheim die Microsoft Partnerkonferenz. Während andere Kollegen Vorträge halten mussten, durfte ich Standdienst machen. Der eine oder andere lacht jetzt vielleicht sogar, weil Standdienst manchmal den Ruf hat, eher etwas langweiliger zu sein, ich fand es aber sehr interessant, da man so eine Menge hört, was die verschiedenen Partner so bewegt.

    Aufgefallen ist mir, dass in der breiten Masse zwei Sachen anscheinend relativ unklar sind

    • Was ist "Microsoft System Center"
    • "Infrastruktur Optimierungsmodell" - was ist das eigentlich und was hilft es mir

    Gerade im Bereich der Microsoft Plattform rund um die Frage wie man sie effizient betreibt sind das eigentlich die beiden Kernthemen die die Microsoft Aktivitäten kennzeichnen.

    Microsoft System Center
    ..ist kein Produkt, sondern eine Familie von Produkten rund um das Thema Systems Management. Mein vorletzter Post von heute verweist auf eine Veranstaltung am 18.10.2006 in Köln. Jedem, der mehr zu Microsoft System Center wissen will/muss, kann ich diese Veranstaltung nur empfehlen.

    Infrastruktur Optimierungsmodell
    ..klingt "schwer" - ist es aber eigentlich gar nicht. Es verlangt aber Ehrlichkeit, wenn man sich mit dem Assessment zur eigenen Situation beschäftigt. Für Unternehmen ist es hilfreich, wenn dieser Prozess von einem Berater begleitet wird, die Erfahrung in diesem Bereich haben. Außer Microsoft Consulting Services gibt es auch schon eine Reihe von Partnern, die sich intensiv diesem Thema gewidmet haben.
    Meine Erkenntnis hierzu ist, dass ich sobald es die Zeit erlaubt, einen Webcast zu diesem Thema machen werde, um den Schleier über diesem Thema etwas zu lüften.

  • Jubiläum: 15 Jahre Microsoft Research

    Microsoft Research – Forschung für Innovationen

    Seit 1991 entwickelte Microsoft Research hunderte Produktinnovationen: von zahlreichen Komponenten in Windows Vista wie Suche und Benutzerfreundlichkeit über Datenbank-Funktionen in SQL Server bis zu Anti-Spam-Filter in Microsoft Office Outlook. Auch zahlreiche Industrie- und Forschungspartner profitieren von der interdisziplinären Arbeit, die die Zukunft des PCs maßgeblich bestimmt. Microsoft Research trägt mit mehr als 700 Forschern in weltweit fünf Labors sowohl zur Produktentwicklung des Unternehmens als auch zu weit reichenden Innovationen bei.


    Wer noch nie auf der Webseite von Microsoft Research war, hat auf jeden Fall etwas verpasst. Aber es ist ja noch nicht zu späte - und zugegeben, es gehört auch nicht zu den Kernaufgaben der täglichen Arbeit...
    Trotzdem lohnt es sich einfach mal zu sehen, mit welchen Themen die sich so befassen - außerdem gibt es dort den einen oder anderen ganz interessanten Download zu verschiedenen Projekten.
    Ich erinnere mich daran, dass es vor längerer Zeit mal ein Werkzeug zum Erzeugen von Panoramabildern gab, dass völlig automatisch eine unsortierte Reihe von Bilder zu einem ganz ordentlichen Panorama zusammengesetzt hat. Nachdem ich von einer Bekannten mal gefragt wurde, ob ich ihr bei Aufnahmen für Ihr Studium zur Innenarchitektur helfen konnte und sie natürlich ganze Zimmer auf jeweils einem Foto haben wollte, hatte ich so meine Erfahrungen mit einer "Stitch" Software des Kameraherstellers gemacht und war entsprechend überrascht, was das MSR Werkzeug konnte.
    Aber die Insider wissen natürlich längst, dass diese Funktion mittlerweile schon seit ein paar Generationen in den Microsoft "Picture It!" Produkten, z.B. Digital Image Suite 2006, enthalten ist... Deshalb lagern auf meiner Platte auch schon einige größere JPEG Dateien mit dem Panorama der letzten Wintersport Orte.
  • Veranstaltungshinweis: Microsoft Systemmanagement Summit 2006 (18.10.2006, Köln)

    Besuchen Sie den ersten Microsoft Systemmanagement Summit 2006 in Deutschland und erhalten Sie die neusten Informationen zu SMS, MOM und der System Center-Produktfamilie.

    Zum ersten Mal in Deutschland bietet Microsoft diesen eintägigen Event rund um das Thema Systemmanagement für seine Kunden an. Dort werden die bekannten Werkzeuge Microsoft Systems Management Server (SMS) 2003 und Microsoft Operations Manager (MOM) 2005 und deren Nachfolgerprodukte,sowie das neue Mittelstandsprodukt System Center Essentials und die Managementtechnologien in Vista vorgestellt.

    Soweit die offizielle Ankündigung - aber warum veröffentlich ich das in meinem Blog? Einmal natürlich, weil das eines meiner Kernthemen ist, über das ich gerne rede. Dann natürlich auch, weil ich in der glücklichen Lage war, das amerikanische "Original" im April zu besuchen und ich diese Veranstaltung eigentlich jedem gerne empfehle, der sich beruflich mit dem Thema Systems Management auseinander setzt. Ein Indiz für die Qualität der amerikanischen Konferenz ist immer, dass sie schon relativ frühzeitig ausgebucht ist und von Jahr zu Jahr mehr Teilnehmer anzieht. Leider haben viele hiesige IT Fachleute dann doch Probleme "mal eben" für ein paar Tage zu einer Konferenz nach Übersee zu fliegen. Daher gibt es hier erstmalig in Deutschland die Chance Redner der amerikanischen Konferenz hier zu erleben und auch in einen Dialog zu treten - zugegeben, bevorzugt in Englisch.

    Also: Ein Tag angefüllt mit dem Wichtigsten, das man bezogen auf das Microsoft Systems Management wissen sollte, um auf dem aktuellen Stand zu sein - garantiert hochdosiert...