Im Rahmen der TechNet Veranstaltung "Sichere Exchange Veröffentlichung mit dem ISA Server 2004" habe ich auf unsere Virtual Labs hingewiesen. Die Microsoft Virtual Labs sind zum 1. November 2005 deutlich erweitert und noch besser in die ms.com-Plattform integriert worden. Alle Virtual Labs laufen auf 64-bit Windows Server 2003 unter Virtual Server 2005 R2. Wir nutzen für die gesamte Applikation unsere eigenen Produkte wie MOM, SQL Server und das .NET Framework. Die Virtual Labs sinid damit ein weiteres Beispiel, wie sich mit unserer Plattform maßgeschneiderte Lösungen entwerfen, bauen und betreiben lassen.

In den Virtual Labs steht eine komplette Netzwerkumgebung 90 Minuten kostenfrei zum Testen zur Verfügung. Weitere Zeiteinheiten können problemlos dazu gebucht werden. Zu jedem Virtual Lab gibt es eine eigene Schritt-für-Schritt-Anleitung, die man Herunterladen kann, wenn man durch das dargestellte Szenario geführt werden will. Neben Exchange gibt es für nahezu alle Mitglieder des Windows Server Systems eigene Virtual Labs, in denen man sich risikofrei mit der Administration der jeweiligen Produkte auseinandersetzen kann. Natürlich kann man auch einfach die Gelegenheit nutzen, die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden - schließlich kann man nichts kaputt machen :-)

Hier geht's zu den TechNet Virtual Labs:

Neben den TechNet Virtual Labs gibt es natürlich auch eigene Labs im MSDN-Bereich. Hier geht es zu den MSDN-Labs:

cu
//.<