Nachdem wir uns letzte Woche ein eher bescheidenes Spiel der Deutschen Nationalmannschaft (In der Arena in Hamburg) gegen 'top' motivierte Chinesen angesehen haben, waren wir gestern in der Münchner Arena und haben uns den "Knaller" Bayern gegen Juventus angesehen.


(Richtig, der Schal passt nicht - aber auch ich habe eben meine Prinzipien!)

Zumindest beim Spiel in Hamburg musste ich mich bei den Sehgewohnheiten nicht allzu sehr umgewöhnen - bekannter Massen spielt mein Heimatverein momentan ähnlich souverän... Erstaunt war ich aber von der Stimmung in Hamburg, die war trotz, oder vielleicht wegen des miserablen Spiels super, davon könnte man sich in Bayern wohl was abschneiden. Ebenso positiv überrascht wurde ich von der Tatsache das man die Arena in Hamburg getrost auch per Auto anfahren kann. Parkplatz (trotz über 45000 Zuschauern) kein Problem, an und Abfahrt funktionierte derart reibungslos das ich mich ernsthaft frage: wo sind die denn alle so schnell hin? In München dagegen, Chaos! Stau auf allen Zufahrtswegen 9900 Parkplätze für 66000 Zuschauer? Mathe 6 - setzten! Ja klar, ÖPNV nutzen, was aber wenn die entsprechenden 'Park & Ride' Plätze in der Peripherie ebenso wenig ausreichen?

Da freue ich mich schon auf die WM, kann froh sein das ich keine Tickets für die Spiele bekommen habe - getrost die Stimmung in meiner Sportsbar geniessen und hoffen das es in Punkto Bierversorgung keine Staus gibt, denn das würde die Bayern sicher hart treffen....

//.<

P.S.: einfach auf das Ticket clicken... ;-)