In diesem Whitepaper wird beschreiben wie mit Hilfe des Internet Security Server 2004 (ISA) der Windows Server Update Service (WSUS) im Internet sicher veröffentlicht werden kann. Anhand von zahlreichen Screenshots wird Schritt für Schritt die Vorgehensweise erläutert. Anfangs stellt man sich natürlich die Frage wozu soll ich denn den WSUS im Internet veröffentlichen, es gibt doch Microsoft Update für die Mobilen Clients?

In meinen Veranstaltungen zum WSUS nimmt das Szenario Mobile Clients, also die Systeme welche ausschließlich fern vom Unternehmensnetzwerk betrieben werden, ebenso seinen Platz ein. Ich unterstelle dann aber immer das sich die Clients ab und an zur Synchronisation von "Daten" mit dem Unternehmensnetzwerk verbinden. In diesem Fall könnten dann zumindest die Genehmigungen übermittelt werden und die Clients ihre Aktualisierungen direkt von Microsoft Update beziehen. Was aber wenn es diese Notwendigkeit der Verbindung ins Unternehmensnetzwerk nicht mehr vorhanden ist (Mail/Messaging realisiert via "RPC over HTTP", die für die Außendienstmitarbeiter relevante Anwendung wurde in eine HTTPS basierte ASP.Net Anwendung überführt) oder die Zeitabstände zwischen den Verbindungen zu groß werden? Gerade beim Thema Patchmanagement ist der Faktor Zeit der entscheidende. Wie man nun sein eigenes "Microsoft Update" via Internet gesichert zur Verfügung stellt und somit für die Aktualität seiner Systeme auch außerhalb des Unternehmensnetztwerkes gewährleistet lesen Sie hier.

cu
//.<