Beschreibung

Dies ist ein dreitägiger „ Deep-Dive SQL Troubleshooting“ Workshop über das Lernen von Tools und Techniken zur Überwachung, zur Diagnosen und Reparieren von Performance-Problemen im Microsoft SQL Server. Gewinnen Sie Erfahrung und Vertrauen durch interaktive, Break-Fix-Labs entwickelt, um praktische Erfahrung in der Diagnose von live-Performance-Problemen, Formulierung einer Lösung für einen bestimmten Vorfall, und den Nachweis der Reparatur nach der Lösungsimplementierung.

Technische Highlights:

  • Verstehen der Werkzeuge, die helfen können SQL Server Probleme zu beheben.

  • Verstehen, wie man sich verschiedene Problembehandlungsszenarien nähert.

  • Sammeln und Analysieren von Leistungsdaten um eine Hypothese über die Gründe für SQL Server-Probleme zu bilden.

  • Aktionspläne zur Problembehandlung bei verschiedenen Komponenten und Bereiche von SQL Server zu identifizieren.

  • Implementieren von Aktionsplänen/Fixes und Bestätigung der Änderungen, das Problem zu reparieren.

Agenda

Day1: Introduction and overview of classroom setup.

Learn how to capture performance data using SQLDIAG, SQLNexus, Profiler, Perfmon, DMV’s.
Review common performance counters, SQL Wait States, blocking and error logs while providing insight on what performance issues they indicate.
Get your feet wet with the first ‘warm up’ labs

Day 2: Begins with review of the previous day’s performance issues and their solutions.

Today the heat is turned up and the class will be confronted with deeper problems.
Students will apply day one knowledge to identify performance issues from the normal activity of a production server.
Students learn to identify deadlocking, parameter sniffing, tempdb contention and provide/implement their solutions.

Day3: Investigates more performance problems including misconfiguration, blocking, and wait states.

All previous performance issues might also be part of the lab investigation. This is the last round of performance diagnostics.
By the end of the day, students will have addressed performance and configuration issues, implemented solutions, and validated their results.

Zielgruppe

Datenbanken Administratoren und Entwickler

Level

Level 300-400

(Level Skala: 100= Strategisch/ 200= technischer Überblick/ 300=tiefe Fachkenntnisse/  400= technisches Expertenwissen)

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx