Beschreibung

SQL Server 2014 wird bald in einer finalen Version zur Verfügung stehen. Die Änderungen zahlen vor allem auf eins ein: Performance, Skalierung und Geschwindigkeit.

Wenn Sie frühzeitig wissen möchten, wie Sie mit SQL Server 2014 auf der gleichen Hardware die Leistungsfähigkeit Ihrer Datenbankanwendungen um Faktoren steigern können, dann sollten Sie diesen Workshop besuchen. Es geht hierbei nicht darum Ihnen Featurelisten zu präsentieren, sondern wir vermitteln Ihnen die neuen Konzepte und Architekturen und deren praxisnahen Einsatz in Datenbankanwendungen. Somit können Sie zeitoptimiert von der neuen Leistungsfähigkeit in Ihren Anwendungen profitieren.

Neben dem Thema Performance, möchten wir Ihnen aber auch einen kompakten Überblick über alle anderen Neuerungen mitgeben, so dass Sie durch eine 360 Grad Beleuchtung bestens für das neue Datenbanksystem gerüstet sind. Ein Workshop für Datenbank Entwickler, Datenbank Administratoren und Anwendungs-Architekten, die zeiteffizient und praxisnah sich mit SQL Server 2014 vertraut machen möchten

Agenda

SQL Server 2014 Performance

  • Übersicht: In-Memory Optionen in SQL Server 2014

  • In-Memory OLTP

  • Architektur und Einsatzszenarien

  • In Memory Design Best Practices und Erfahrungen aus Kundenimplementierungen

  • Development Deep Dive: In-Memory OLTP

  • Buffer Pool Extensions

  • Resource Governor Erweiterungen

  • Queryplan Erweiterungen

  • Delayed Durability

  • Clustered Columnstore Indizes

  • Scale-Up Verbesserungen

     

SQL Server 2014 Mission Critical

  • Einführung Mission Critical Konzepte in SQL Server 2014

  • Always-On Erweiterungen

  • Cluster Shared Volumes Unterstützung

  • SMB 3.0 Unterstützung 

Hybrid und Online Szenarien

  • Einführung in Hybrid Szenarien

  • Backup Konzepte

  • Datenbankdateien in Windows Azure

  • SQL Solution Deployments in VM

  • SQL Database und SQL Database Premium


Datenbankentwicklung mit SQL Server 2014

  • SQL Server Data Tools

 

Zielgruppe  

Der Service/Workshop richtet sich an Datenbankentwickler, DB Admins und Architekten (Veranstaltungslevel 200-300)

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx