Beschreibung

Der dreitägige Windows Server 2012: Group Policy Administration and Troubleshooting WorkshopPLUS vermittelt das notwendige Wissen und die Fähigkeiten um eine Gruppenrichtlinienkonfiguration effektiv erstellen, konfigurieren, administrieren und Fehler identifizieren und beheben zu können.

Teilnehmer dieses Workshops erwerben folgende Kenntnisse:

  •        Aus welchen Komponenten Gruppenrichtlinien bestehen und wie diese zusammen arbeiten
  •        Wie Gruppenrichtlinien konfiguriert werden können
  •        Verfügbare Tools zur Erstellung, Verwaltung, Sicherung und Wiederherstellung von Gruppenrichtlinien
  •        Wie GPOs angewandt und repliziert werden
  •        Fehleranalyse und –Behebung von Gruppenrichtlinien
  •        Die Möglichkeiten zur Leistungsverbesserung und „Best Practices“ zu identifizieren
  •        Hintergründe und Einsatz von Group Policy Preferences
  •        Das Konzept und den Einsatz der Advanced Group Policy Management Tools
  •        Hintergründe und Einsatz des Security Compliance Managers

 

Agenda

Tag 1:

Modul 1, Grundlagen der Administration: Beschreibt die verschiedenen Möglichkeiten zur Administration von Gruppenrichtlinien.

Modul 2, Grundlagen von Gruppenrichtlinien: Beschreibt die Speicherung, Replikation und Anzeige von Gruppenrichtlinien.

Tag 2:

Modul 3, Konfiguration von Gruppenrichtlinien: Beschreibt die Konfiguration von Gruppenrichtlinien, Group Policy Preferences und verschiedene Einstellungen, die Auswirkungen auf die Performance von Gruppenrichtlinienclients haben können.

Modul 4, Gruppenrichtlinienverarbeitung: Beschreibt die Verarbeitung von Gruppenrichtlinien vom Server zum Client.

Tag 3:

Modul 5, Fehleranalyse: Beschreibt alle Aspekte der Fehlersuche und –behebung der am häufigsten auftretenden Probleme im Zusammenhang mit Gruppenrichtlinien, einschließlich Beschreibung von Tools und Grundlagen in der Analyse von Debug-Logs.

Nach Abschluss dieses Kurses werden Sie folgende Kenntnisse vertieft haben:

 

Zielgruppe  

Administratoren von Gruppenrichtlinien. (Veranstaltungslevel 300)

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx