Beschreibung

DirectAccess wurde erstmals in Windows  7, Windows Server 2008 R2-Betriebssystem zur Verfügung gestellt. Zusätzliche Funktionen wurden mit Forefront Unified Access Gateway  hinzugefügt. DirectAccess ist eine RAS-Technologie, die nahtlos Remotebenutzer mit dem Unternehmensnetzwerk verbindet, sobald sie Zugang zum Internet haben. Mit DirectAccess können Benutzer ohne, dass sie über ein virtuelles privates Netzwerk (VPN) gehen, sicher auf Unternehmensressourcen zugreifen. Der Windows Server 2012 DirectAccess Deployment  and Troubleshooting Workshop ist ein 3-Tages-Workshop und ermöglicht Administratoren im Unternehmen ihre DirectAccess-Deployment zu optimieren und schnelle Diagnose für DirectAccess durch den Erwerb fundierte Kenntnisse der Technologie und deren Problembehandlung durch zu führen.

Nach Abschluss des Kurses, werden Sie folgende Kenntnisse erworben haben:

• Verständnis für die wichtigsten Features von Windows Server 2012 DirectAccess

• Vorbereitet für die Bereitstellen von Windows Server 2012 DirectAccess

• Auswahl von Tools zur Problembehandlung von Windows Server 2012 DirectAccess 

 

Agenda

  • Module 1: IPv6 Introduction and Addressing:
    This module provides an introduction and overview to IPv6 addressing which is a key component of DirectAccess technology.
  • Module 2: IPv6 Autoconfiguration NameResolution:
    In this module, you will learn how IPv6 Autoconfiguration and NameResolution works.
  • Module 3: IPv6 Transition Technologies:
    This module presents the IPv6 transition technologies which are used in DirectAccess connectivity.
  • Module 4: IPv6 Deployment and Support:
    This module covers the planning aspects of an IPv6 Deployment and the state of support for IPv6.
  • Module 5: DirectAccess Overview:
    This module provides you an introduction and overview to DirectAccess.
  • Module 6: DirectAccess Design and Deployment:
    This module presents the design, deployment scenarios and capacity planning for DirectAccess
  • Module 7: DirectAccess with Network Access Protection:
    In this module, you will be able to understand how NAP can be integrated with DirectAccess.
  • Module 8: DirectAccess with High Availability :
    This module explains how to implement DirectAccess with Multi Site and NLB.
  • Module 9: DirectAccess Troubleshooting:
    In this module you, you will learn the techniques and tools required to troubleshoot DirectAccess.

 

Zielgruppe  

Teilnehmer dieses Kurses sollten erfahrene Benutzer von Windows Server der früheren Versionen sein. Es sind keine Windows Server 2012-Vorkenntnisse erforderlich. (Veranstaltungslevel 300)

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx