Beschreibung

Im Workshop SQL Server 2012: AlwaysOn High Avalability and Disaster Recovery Solution werden Architektur und technische Details von SQL Server 2012 AlwaysOn vorgestellt.  Die Teilnehmer werden verschiedene Hands-On Labs durchführen und praktisch eine High-Availability (HA) und Disaster Recovery (DR) Lösung mittels SQL Server 2012 erstellen.

Technische Highlights:

 

  • Jedem Teilnehmer steht eine eigene Testumgebung zur Verfügung
  • Verwendung von Windows Failover Cluster auf Windows Server und
    Windows Server Core
  • Installation von AlwaysOn Failover Cluster Instance und AlwaysOn Availability Group
  • Testumgebung besteht aus Domain Controller, Administrations Workstation und 5 weiteren Servern für AlwaysOn AG und AlwaysOn FCI
  • Kursmaterial und Aufgaben stehen digital zur Verfügung

 

Agenda

Modul 1: SQL Server High Availability and Disaster Recovery Technologies:

SQL Server 2012 Failover Clustering, Datenbank Spiegelung, Log Shipping und Replikation

Modul 2: Windows Server Failover Clustering:

Grundlagen des Microsoft Windows 2008 R2 Failover Clusters um die SQL Server Administratoren in die Lage zu versetzen AlwaysOn FCIs und AGs zu erstellen.

Modul 3: AlwaysOn Failover Cluster Instances  :

Die Teilnehmer lernen die Verbesserungen des SQL Server 2012 AlwaysOn FCI, sowie deren Planung, Deployment und Installationsmethoden kennen.

Modul 4: AlwaysOn Failover Cluster Instance Administration and Maintenance:

ermöglicht den Teilnehmen gängige AlwaysON FCI Administrations und Wartungsschritte durchzuführen.

Modul 5: AlwaysOn Failover Cluster Instance Troubleshooting:

Troubleshootingtechniken unter anderem für Installation und Post-Installation.

Modul 6: AlwaysOn Availablity Groups:

Überblick über AlwaysOn AGs -  Setup, Architektur und Client Failover.

Modul 7: AlwaysOn Active Secondary Replicas  :

AlwaysOn Active secondary Replicas erlauben die effiziente Nutzung aller Hardware einer SQL Server 2012 Hochverfügbarkeitslösung. Im Modul werden diese Replicas erläutert, deren Nutzung für Backups und die maximale Ausnutzung durch Read-Only Abfragen

Modul 8: AlwaysOn Availability Groups Administration and Troubleshooting:

Modul 9: AlwaysOn Failover Clustered Instances and Availability Groups:

AlwaysOn Active secondary Replicas erlauben die effiziente Nutzung aller Hardware einer SQL Server 2012 Hochverfügbarkeitslösung. Im Modul werden diese Replicas erläutert, deren Nutzung für Backups und die maximale Ausnutzung durch Read-Only Abfragen

Modul 10: AlwaysOn Failover Clustering Instance and Microsoft Distributed Transaction Coordinator(MSDTC):

Modul 11: Upgrading a SQL Server Failover Clustered Instance:

Wie wird ein Rolling Upgrade von früheren SQL Server Versionen durchgeführt – wie minimiere ich dabei die Downtime

Modul 12: AlwaysOn Failover Clustering and Availability Groups Best Practices

 

Zielgruppe  

Dieser Workshop wendet sich an SQL Server Datenbank Administratoren (DBAs), Architekten und SQL Server IT Professionals. Dies ist kein Einsteiger Workshop (Level 300)

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx