Beschreibung

Dieser 4-tägige Workshop geht intensiv auf die Themen Exchange Administration, Troubleshooting Techniken und Tools zum Identifizieren und Lösen von Problemen speziell abgestimmt für den Exchange Server 2013 ein. Anhand von Präsentationen und Hands-on-Labs vermittelt Ihnen der Referent die vom Microsoft Support gesammelten Erfahrungen und BestPractices.

Der Workshop wird auf deutscher Sprache anhand von englischer Dokumentationen vom Microsoft Referenten durchgeführt.

Agenda

Module 1: Administration: This module provides an overview of the administration tools, the Exchange 2013 permission model, and calendar sharing.

Module 2: Client Access: This module covers the new Client Access Server role architecture overview, Outlook Web App, Outlook Connectivity, and ActiveSync.

Module 3: Mailbox: This module covers the following:

  • The new Mailbox role architecture
  • The new Information Store, also called the Managed Store
  • The new Public Folders
  • The site Mailbox
  • Mailbox moves
  • The search indexing
  • The Offline Address Book
  • Messaging Policy and Compliance

Module 4: Transport: This module covers Mail flow, the Front End Transport Service, and Anti-Malware.

Module 5: Server Health Monitoring: This module will explore the new Exchange 2013 concept of health monitoring.

Module 6: High Availability: This module covers Load Balancing, Database Availability Group, Managed Availability, and the Safety Net.

Module 7: Virtualization: In this module, you will be presented what is supported and what the recommendations are when going through the virtualization path.

 

Zielgruppe  

Der Workshop richtet sich an fortgeschrittene IT Arbeiter für Exchange, die bereits Exchange Umgebungen mit Exchange 2007 oder Exchange 2010 konzipiert, aufgebaut oder administriert haben und über mindestens 1 Jahr Erfahrung verfügen. Grundlegende Konzepte von Exchange werden nicht behandelt (Veranstaltungslevel 200-300)

Level 100

Level 200

Level 300

Level 400

Eine
Einführung in das Thema oder eine Übersicht. Ein wenig Erfahrung mit dem
Thema wird vorausgesetzt.

Voraussetzung
ist ein gutes Verstehen der Features. Level 200 Premier Events können
Fall-Studien behandeln, die ein breites Wissen von bekannten Szenarien oder
Erklärungen von benutzten Features abdecken.

Voraussetzung
ist ein tiefes Wissen von Produkt-Features in einer realen Umgebung. Level
300 Events können unübliche Fallstudien behandeln, die spezielle Punkte des
Produktes behandeln, die wichtig sind, um die Performance oder die
Funktionalität zu verbessern.

Setzt
Experten-Wissen voraus.

Level 400 Premier Events sind eine Diskussion vom Experten zum Experten. Der
Inhalt bringt den Teilnehmer dazu, die maximale Leistung aus einem Produkt
herauszuholen, die weitestgehend mögliche Funktionalität zu nutzen und
Anwendungen zu entwerfen, die weiterentwickelte Features nutzen.

Anmeldung

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe und können eine verbindliche Anmeldung vornehmen.  

http://blogs.technet.com/b/microsoft_services_deutschland/p/events.aspx